Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Mick Schumacher kämpft um neuen Vertrag – diese Worte seines Teamchefs sind deutlich

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Die Formel 1 kehrt von der Sommerpause zurück und fährt schon am kommenden Wochenende beim Großen Preis von Belgien. Für Mick Schumacher wird jetzt jedes Rennen enorm wichtig sein.

Denn der Youngster kämpft um einen Sitz im kommenden Jahr in der Formel 1. Jetzt hat Hass-Teamchef Günther Steiner deutlich gemacht, was er von Mick Schumacher erwartet.

Formel 1: Mick Schumacher kämpft um einen Sitz

Eigentlich sah es nach den guten Auftritten in Silverstone und Österreich so aus, als hätte sich Mick Schumacher schon seine Zukunft bei Haas gesichert. Es deutete alles auf eine Vertragsverlängerung hin.

———————————–

Fakten zu Mick Schumacher:

  • Am 22. März 1999 in Vufflens-le-Chateau (Schweiz) geboren
  • 2008 machte Mick Schumacher seine ersten Gehversuche im Kartsport. Er ging unter dem Pseudonym Mick Betsch an den Start, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen
  • 2015 begann er in der Formel 4, wo er 2016 den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte und in die Formel 3 aufstieg
  • In der Formel 3 schloss er die Saison 2017 auf dem 12. Platz ab. 2018 gewann er die Formel-3-Meisterschaft und holte sich damit seinen Startplatz für die Formel 2
  • 2020 gewann Mick Schumacher die Formel 2 und erhielt einen Vertrag bei Formel 1-Rennstall Haas
  • Mick Schumacher ist Teil der Ferrari Drivers Academy
  • Beim Großen Preis von Großbritannien konnte er sich 2022 endlich seine ersten F1-Punkte sichern

———————————–

Als Sebastian Vettel sein Karriereende verkündete, wurde Schumacher als heißer Kandidat bei Aston Martin gehandelt und hatte damit Druckmittel für die Verhandlungen mit Haas. Da allerdings Fernando Alonso Vettel-Nachfolger wurde, ist dieses Cockpit wieder weg.

+++ Formel 1: Haas-Boss macht es offiziell! Darauf hat Mick Schumacher lange gewartet +++

Formel 1: Teamchef mit deutlicher Ansage an Mick Schumacher

Und bei Haas erklärte Teamchef Günther Steiner zuletzt, dass man es nicht eilig habe, über ein neues Arbeitspapier zu verhandeln. Deshalb gilt es für Schumacher jetzt zu liefern.

+++ Formel 1: Ferrari-Hammer um Vettel – folgt jetzt der große Paukenschlag? +++

Auf die Frage, was Mick Schumacher jetzt machen muss, um Steiner zu überzeugen, antwortete der 57-Jährige gegenüber „GP-Fans“: „Erziele mehr Punkte.“

———————————

Nachrichten aus der Formel 1:

——————————–

Deutlicher geht es wohl nicht. Die Möglichkeit weitere Punkte zu holen, hat Mick Schumacher jetzt direkt nach der Sommerpause. Am kommenden Wochenende ist die Formel 1 in Belgien zu Gast. Bislang holte er 12 Punkte.