Formel 1: Ex-Rennfahrer packt aus – DIESE pikante Forderung verhinderte seinen F1-Einstieg

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Michael Andretti hätte beinahe für ein Beben in der Formel 1 gesorgt! Wochenlang wurde darüber spekuliert, ob der ehemalige Rennfahrer und heutige Teambesitzer bei einem Team der Motorsport-Königsklasse einsteigt.

Als Kandidat wurde lange Zeit Alfa Romeo Sauber gehandelt. Die Verhandlungen sollen kurz vor dem Abschluss gestanden haben, dann folgte die Rolle rückwärts. Jetzt spricht Andretti Klartext, was seinen Einstieg in die Formel 1 verhinderte.

Formel 1: Andretti spricht Klartext – „Könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein“

Der Plan sah folgendermaßen aus: Gemeinsam mit einer Gruppe aus Investoren sollte Andretti rund 80 Prozent der Anteile von Sauber-Besitzer Finn Rausing aufkaufen. Als Gesamtvolumen stand wohl eine Summe von rund 600 Millionen Euro im Raum.

Schnell wurden Gerüchte laut, die hohe Summe habe zum Bruch zwischen den Verhandlungspartnern geführt. Dem hat Andretti nun höchstpersönlich widersprochen.

----------------------------------------

Formel 1 | Teams und Fahrer 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/ -
  • Haas: Mazepin/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

----------------------------------------

„Ich will mit den Gerüchten aufräumen, dass der Deal aus finanziellen Gründen gescheitert ist“, verkündete der 59-Jährige während der Vorstellung der Fahrer für sein IndyCar-Team 2022. „Das könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Das hatte nichts damit zu tun.“

+++ Sebastian Vettel knöpft sich F1-Verantwortliche vor – „Wenn man Moral hätte, würde man Nein sagen“ +++

Stattdessen habe man sich nicht darüber einigen können, wie die Kontrolle des Unternehmens in Zukunft aussehen sollte. „Das war es, was den Deal zunichtemachte“, berichtet Andretti. In den finalen Zügen der Verhandlung hätten sich die Sichtweisen bei diesem Thema verändert. Daher zog er die Reißleine.

Trotz Kaufs hätte Andretti wohl keine große Kontrolle über das Team gehabt. Eine Forderung, die er nicht akzeptieren konnte. „Ich habe immer gesagt, wenn das Geschäft nicht stimmt, werden wir es nicht machen, und am Ende war es nicht das Richtige“, stellt er klar.

Formel 1-Einstieg von Andretti noch nicht vom Tisch

Sein Einstieg in die Formel 1 ist damit aber nicht endgültig vom Tisch. Der Sohn des ehemaligen Weltmeisters Mario Andretti will in Zukunft weitere Optionen prüfen. Man werde die Augen weiter offenhalten und nach Möglichkeiten suchen.

----------------------------------------------

Weitere Formel 1-Neuigkeiten:

Formel 1: Für immer Red Bull? Verstappen-Vater nennt Bedingung

Formel 1: Mercedes-Boss schießt gegen Star-Pilot – „Du bist nicht die Sonne“

Formel 1-Pilot Hülkenberg erteilt Team eine Absage – „Habe mich dagegen entschieden“

---------------------------------------------

„Wenn wir expandieren, müssen wir sicherstellen, dass es ein richtiges Geschäft ist, bei dem wir wissen, dass wir wettbewerbsfähig sein können“, lautet seine klare Forderung. Dies sei wichtig für die Marke von „Andretti Autosport“.