Formel 1: Lewis Hamilton will Schluss machen – was dann folgt, hat er nicht erwartet

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Ein ereignisreicher Spanien-GP liegt hinter der Formel 1. In der Hitze von Barcelona entstand zeitweise ein chaotisches Rennen, bei dem jeder der Top-Stars mit Problemen zu kämpfen hatte. Einer von ihnen war Lewis Hamilton.

Der Mercedes-Pilot erwischte einen Horrorstart ins Rennen. Nach wenigen Kurven war der siebenmalige Weltmeister der Formel 1 so weit, die Flinte ins Korn zu werfen. Dann kam alles ganz anders.

Formel 1: Horrorauftakt für Hamilton in Spanien

Hamilton ging von Platz sechs ins Rennen. Die Updates am Mercedes hatten bereits in der Qualifikation ihre Wirkung entfaltet. Dann der Schock: Magnussen und Hamilton kollidieren in der ersten Runde. Ein Plattfuß, der vorletzte Platz und ein früher Boxenstopp sind die Folge.

Schon da hat Hamilton keine Lust mehr und will eigentlich Schluss machen. „Ich würde den Motor an eurer Stelle schonen“, funkt Hamilton. Sein Renningenieur Peter Bonnington lässt das aber nicht zu, ermutigt ihn, dass man immer noch Punkte holen könne.

Formel 1: Hamilton setzt zur Aufholjagd an

Bonnington sollte recht behalten. In einem Rennen, in dem Charles Leclerc ausfällt, Max Verstappen und Carlos Sainz in derselben Kurve den Abflug machen und die Reifenwahl zur Lotterie wird, pflügt Hamilton durchs Feld.

+++ Formel 1: Bei Red Bull brodelt es – Fahrer erhebt Vorwürfe +++

Nach drei Boxenstopps und jeder Menge Überholmanöver liegt er plötzlich auf Rang vier. Auf den letzten Metern muss er diesen Platz zwar noch an Sainz abgeben, am Ende wählen ihn die Fans dennoch zum Fahrer des Tages.

Formel 1: Lob von Toto Wolff

Unmittelbar nach Rennende funkt Teamchef Toto Wolff Hamilton an, lobt ihn für seine Leistung und unterstreicht, dass er der Schnellste auf der Strecke gewesen sei. Hamilton bedankt sich artig und lobt das Team für die Arbeit.

-------------------------------

Nachrichten aus der Formel 1:

------------------------------

Mit seinen zehn Punkten schraubt er sein WM-Konto auf 46 Punkte, liegt weiter auf dem sechsten Rang. Der achte WM-Titel bleibt in weiter Ferne, aber so schnell aufgeben wird Hamilton in Zukunft wohl nicht mehr. (mh)