Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Sorge um Lewis Hamilton – „Einfach brutal“

Neue Generation in der Formel 1: Das sind die Boliden für 2022

Neue Regeln beim Auto-Design in der Formel-1-Saison 2022. Die neuen Boliden sollen beim Fahren weniger verwirbelte Luft hinterlassen. Dadurch soll das Ansaugen im Windschatten erleichtert werden. Wir stellen Dir in diesem Video alle Boliden vor.

Lewis Hamilton steigt aus seinem Auto aus, fasst sich an den Rücken und humpelt davon – der Superstar der Formel 1 hat nach dem Rennen in Aserbaidschan große Schmerzen.

Mercedes plagen weiterhin große Probleme, das „Bouncing“ bekommt der einstige Dominator der Formel 1 nicht in den Griff. Für Lewis Hamilton wird das zur gesundheitlichen Belastung.

Formel 1: Hamilton leidet unter großen Schmerzen

In Barcelona sah es schon deutlich besser aus, doch auf den Stadtkursen in Monaco und Aserbaidschan musste Mercedes wieder mit großen „Bouncing“-Problemen kämpfen.

Das Auto springt und hüpft, die Fahrer leiden. „Es ist verrückt“, sagte Hamilton. „In Barcelona hatten wir nichts, aber überall sonst schon. Das ist ein Phänomen, das wir nicht in den Griff bekommen.“

——————————

Der WM-Stand in der Formel 1:

  1. Verstappen (Red Bull) 150 Punkte
  2. Perez (Red Bull) 129 Punkte
  3. Leclerc (Ferrari) 116 Punkte
  4. Russell (Mercedes) 99 Punkte
  5. Sainz (Ferrari) 83 Punkte
  6. Hamilton (Mercedes) 62 Punkte

——————————

„Es ist einfach brutal. Wir werden komplett durchgeschüttelt und können kaum sehen, wo wir am Ende der Geraden bremsen müssen“, klagte Hamilton. „Ich habe auf die Zähne gebissen. Am Ende betet man nur, dass es zu Ende ist“, sagte er nach dem Rennen.

+++ Formel 1: Fahrer-Ausfall droht! „Es geht ihm wirklich schlecht“ +++

„Wir setzen am Ende der Geraden so stark auf, dass ich nicht einmal meinen Longrun beenden konnte. Mein Rücken war ein komplettes Chaos“, erklärte der Brite. Trotz regelmäßiger Physiotherapie und Akkupunktur wache er jeden Morgen mit Schmerzen auf.

—————————————–

Mehr News aus der Formel 1:

—————————————–

Formel 1: Hamilton fordert Änderung

Hamilton fordert eine Regelanpassung von der FIA, damit das „Bouncing“ verschwindet. „Das können wir nicht vier Jahre lang mit diesen Autos haben“, stellte er klar. Laut Mercedes-Boss Toto Wolff haben sich die Fahrer auch schon zusammengesetzt, 19 von 20 Piloten bekräftigen, dass man eine Lösung brauche.