Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Kracher! S04 muss vier Millionen Euro an Bayern überweisen!

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Unglaublich aber wahr. Ausgerechnet der FC Schalke 04 muss einen hohen Millionenbetrag an den FC Bayern überweisen. Der eine Verein stürzt in die 2. Liga und hat Schulden von über 200 Millionen Euro. Der andere Verein ist zum neunten Mal in Folge Meister geworden und schwimmt trotz Corona-Krise weiter im Geld.

Klingt unfair, aber Verträge sind nun mal Verträge – und an die muss sich auch der FC Schalke 04 halten!

FC Schalke 04: Heftig! S04 muss vier Millionen Euro an Bayern überweisen!

Es geht um den Transfer von Sebastian Rudy, der 2018 aus Bayern ins Ruhrgebiet wechselte. Die Vereine vereinbarten, dass die Ablösesumme von 16 Millionen Euro in Raten überwiesen werden sollte.

Schalke 04: Millionen-Überweisung für Fehleinkauf steht noch aus

Nun müssen die Schalker die letzte Transfer-Rate von vier Millionen Euro an den FCB überweisen, meldet „Sport Bild“. Sie wird fällig! Dabei war Rudy ein klassischer S04-Fehleinkauf der vergangenen Jahre.

———–

Schalke 04 in der 2. Bundesliga:

  • Erstmals seit der Saison 1990/91 spielt Schalke ab der kommenden Spielzeit zweitklassig.
  • Dort trifft Schalke 04 auf weitere Traditionsvereine, wie dem HSV, 1. FC Nürnberg oder Fortuna Düsseldorf.
  • Die 2. Bundesliga mit S04 beginnt bereits am letzten Juli-Wochenende (23.-25. Juli). Die 1. Bundesliga startet erst Mitte August.
  • Spätestens am 15. Mai 2022 werden die Schalker-Fans wissen, ob der direkte Wiederaufstieg geglückt ist.

———–

Sebastian Rudy und S04: Ein Reinfall für beide Seiten

Der Transfer von Sebastian Rudy war für die Blauen ein Millionen-Desaster. Neben der hohen Ablöse kassierte Rudy ein geschätztes Jahreseinkommen von sechs Millionen Euro. Seine Leistungen ließen derweil zu wünschen übrig. Anders als gehofft, wurde er kein Leistungs- und Führungsspieler in Gelsenkirchen.

———–

Mehr aktuelle S04-News:

———–

Schon nach einem Jahr zog Rudy zunächst auf Leihbasis weiter nach Hoffenheim. Auch ein zweiter Anlauf auf Schalke zu Saisonbeginn ging schief. Er wurde erneut an die TSG ausgeliehen. Wie es nun für den Ex-Nationalspieler weitergeht, ist noch unklar.

FC Schalke 04 trennt sich von zehn Spielern! Auch SIE gehen

Radikaler Schritt beim FC Schalke 04. Der Klub trennt sich von zehn Spielern. Hier alle Infos, wer in der kommenden Saison auf keinen Fall mehr für Königsblau aufläuft.