Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04 am Tiefpunkt – und jetzt taucht DIESES Problem wieder auf

Beim FC Schalke 04 hängt der Haussegen ohnehin schon schief. Jetzt kommt bei S04 aber noch ein weiteres Problem dazu!

© IMAGO / RHR-Foto

FC Schalke 04 zurück in der Bundesliga: Das war die wilde Aufstiegssaison

Nach der Bundesliga-Saison 2020/2021 musste der FC Schalke den bitteren Gang in die zweite Liga antreten. Für die Knappen war es der insgesamt vierte Abstieg der Vereinsgeschichte. Es gelang jedoch in der Saison darauf als Meister der direkte Wiederaufstieg in die Bundesliga.

Tabellenletzter, sechs Pflichtspiel-Niederlagen in Folge, Trainersuche und jetzt auch wieder eine Torhüterdiskussion – beim FC Schalke 04 kommt gerade alles zusammen. Der Verein befindet sich in der schwierigsten Phase seit der Rückkehr in die Bundesliga.

Als liefe beim FC Schalke 04 gerade nicht schon schief, kommt jetzt auch noch eine erneute Torhüterdiskussion hinzu. Nach seinem dicken Patzer gegen Hertha BSC ist Alexander Schwolow stark in die Kritik geraten. Rufe nach Ralf Fährmann werden wieder lauter.

FC Schalke 04: Torwart-Diskussion neu entbrannt

Alexander Schwolow war schon vor seinem Wechsel zum FC Schalke 04 nicht unumstritten. Die Hertha-Leihgabe strahlte dann aber auch im S04-Dress nicht immer unbedingt Sicherheit und Ruhe aus, leistete sich den ein oder anderen kleinen Schnitzer.

Mit seinem groben Patzer gegen Hertha BSC ist die Torwartdiskussion beim FC Schalke 04 neu entfacht. Ein relativ ungefährlicher Fernschuss von Lucas Tousart rutschte Schwolow durch die Arme und landete im Netz. Besonders bitter war das Gegentor, weil Schalke zu dem Zeitpunkt eigentlich die bessere Mannschaft war.

Bei den Fans entbrannte danach sofort eine heftige Diskussion. Einige fordern schon die Degradierung von Schwolow und wollen Ralf Fährmann im Schalke-Tor. Fährmann hatte in der Vorsaison den Platz im Tor an Martin Fraisl verloren.


Mehr Nachrichten zu Schalke:


Schwolow statt Fraisl

Fraisl hütete in der Aufstiegssaison das Tor. Der FC Schalke 04 entschied sich aber gegen eine Vertragsverlängerung mit dem Österreicher und holte stattdessen Schwolow per Leihe aus Berlin. Eine Entscheidung, die schon zu Beginn angezweifelt wurde. Nun fühlen sich viele Fans bestätigt.

Wie es im Schalker Tor weitergeht, dürfte abhängig vom neuen Trainer sein. Der soll in den kommenden Tagen bei S04 vorgestellt werden.