FC Schalke 04: Kein Terodde, kein Bülter – ist jetzt SEINE Zeit gekommen?

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

Der FC Schalke 04 ließ zu Beginn des Jahres 2000 seine Fans die Jahrhundertelf des Clubs wählen. Die Anhänger der Knappen wählten die besten Spieler aus 96 Jahren Vereinsgeschichte. Wir stellen Dir jeden einzelnen vor.

Beschreibung anzeigen

Ausgerechnet zu den letzten drei Spielen des Jahres plagen dem FC Schalke 04 heftige Personalprobleme. Zum einen geht es ohne den Corona-Erkrankten Cheftrainer Dimitrios Grammozis zum Spitzenspiel gegen den FC St. Pauli, zum anderen fallen etliche Profis verletzt aus.

Besonders bitter sind die Ausfälle der beiden Top-Torjäger Simon Terodde (12 Tore, drei Vorlagen) und Marius Bülter (acht Tore, sechs Vorlagen). Doch der FC Schalke 04 hat noch einen weiteren Stürmer, der diese Chancen jetzt ausnützen könnte.

FC Schalke 04 ohne Terodde und Bülter

Es ist eine angespannte Situation auf Schalke. Ohne seine beiden besten Stürmer reisen die Königsblauen nach Hamburg. Terodde fällt für den Rest des Jahres aus, Bülter verpasst das Topspiel aufgrund von auffälligen Blutwerten, wie Co-Trainer Sven Piepenbrock bekannt gab.

------------------------------

Schalker Ausfälle

  • Simon Terodde (Muskelverletzung)
  • Darko Churlinov (Schulterverletzung)
  • Marius Bülter (Erkrankung)
  • Marc Rzatkowski (Infekt)
  • Florian Flick (Risswunde)
  • Salif Sane (Oberschenkelverletzung)
  • Michael Langer (Kreuzbandriss)
  • Ralf Fährmann (Muskuläre Probleme)
  • Yaroslav Mikhailov (muskuläre Beschwerden)

------------------------------

Das Duo erzielte zusammen insgesamt 20 Tore. Im Kader der Schalker erzielte kein anderer Spieler in der Liga mehr als zwei Tore. Auch nicht der dritte Stürmer Marvin Pieringer.

>>> FC St. Pauli – FC Schalke 04 im Live-Ticker: S04 reist mit heftigen Personalproblemen nach Hamburg

Der Leihspieler kommt in 15 Pflichtspielen auf lediglich einen einzigen Treffer und ist jetzt mehr denn je gefordert. In der laufenden Saison kam Pieringer an den beiden Top-Stürmer nicht vorbei, weshalb es nur für Kurzeinsätze reichte. Als Terodde gegen Sandhausen am vergangenen Spieltag ausfiel, spielte der 22-Jährige die kompletten 90 Minuten durch.

Kann Pieringer seine Chance nutzen?

Vielleicht kann die Freiburg-Leihgabe auch gleich gegen den FC St. Pauli knippsen. Die Kiezkicker liegen dem Stürmer nämlich. Bei seinem Zweitliga-Debüt erzielte Pieringer Anfang des Jahres, damals noch für Würzburg, direkt sein erstes Tor. Der Gegner damals: der FC St. Pauli.

Neben Pieringer wird es im Kader zwei weitere Angreifer geben. Wie die Königsblauen mitteilten, wird Routinier Rufat Dadashov aus der Schalker U23 und U19-Stürmer Keke Topp ebenfalls nach Hamburg reisen.

--------------------------------------

Mehr aktuelle Schalke-News:

--------------------------------------

Als mögliche Option für den Sturm wäre auch noch Darko Churlinov gewesen. Der nordmazedonische Nationalspieler leidet seit den vergangenen Länderspielen unter immer wiederkehrenden Schulter-Problemen und wird ebenso ausfallen wie Florian Flick (Risswunde), Yaroslav Mikhailov (muskuläre Beschwerden), Marc Rzatkowski (Infekt) und Ralf Fährmann (muskuläre Probleme). Dazu auch der Langzeitverletzte Michael Langer (Kreuzbandriss) und Salif Sané (Oberschenkelverletzung). (oa)