FC Schalke 04: Aufatmen vor Spitzenspiel! Darauf hatten viele Fans noch gehofft

Schalke und das Warten auf die Deutsche Meisterschaft

Schalke und das Warten auf die Deutsche Meisterschaft

Seit 1958 warten die königsblauen Fans sehnsüchtig auf die nächste Deutsche Meisterschaft. Wird Schalke demnächst vom Fenster-Fluch befreit?

Beschreibung anzeigen

Die letzten drei Partien des Jahres haben es für den FC Schalke 04 in sich: Auswärts beim FC St. Pauli, in der Veltins-Arena gegen den 1. FC Nürnberg und eine erneute Partie in Hamburg beim HSV.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation waren viele Fans des FC Schalke 04 in großer Sorge, dass alle Partien ohne Zuschauer ausgetragen werden. Doch jetzt können die königsblauen Anhänger aufatmen.

FC Schalke 04: Aufatmen vor Spitzenspiel!

Das Topspiel zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Schalke 04 am Samstag (4. Dezember, 18.30 Uhr) in der 2. Fußball-Bundesliga ist von den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz vom Donnerstag noch nicht betroffen.

-------------------------------

Die nächsten Gegner des FC Schalke 04:

  • 04.12: FC St. Pauli (20.30 Uhr/Auswärts)
  • 10.12: 1. FC Nürnberg (18.30 Uhr/Heim)
  • 18.12: Hamburger SV (20.30 Uhr/A)

-------------------------------

Auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa) teilte ein Sprecher der Hamburger Innenbehörde mit, dass die Zuschauerbeschränkungen bei Großveranstaltungen erst in der nächsten Woche in die Eindämmerungsverordnung der Hansestadt aufgenommen werden.

>>> FC Schalke 04: Große Sorgen vor Topspiel-Triple! Schröder wird deutlich – „Bitte ändern!“

Für den FC St. Pauli und Schalke bedeutet das: Das Topspiel zwischen den beiden Klubs am Samstagabend darf noch einmal unter der geltenden 2G-Regelung vor einem vollen Haus austragen. Mehr als 25.000 Fans werden erwartet.

Gegen St. Pauli volle Auslastung, gegen HSV nur 15.000

Somit brauchen sich die Fans keine Sorgen machen, dass ihre Tickets reduziert werden. Nicht nur für königsblaue Anhänger ist Hamburg immer wieder ein attraktives Reiseziel und da war die Angst groß, dass ausgerechnet diese Partien ohne Zuschauer stattfinden würden.

Anders wird es dann für das Auswärtsspiel nur zwei Wochen später gegen den Hamburger SV aussehen. Danach gelten die neuen Regelungen der Regierungschefinnen und -chefs der Länder. In Stadien und Hallen sind künftig nur noch bis zu 50 Prozent Zuschauer zugelassen.

--------------------------------------

Mehr aktuelle Schalke-News:

--------------------------------------

Im Freien gibt es eine Höchstgrenze von 15.000 Zuschauern, in geschlossenen Räumen von 5.000 Zuschauern. Auf jeden Fall gilt die 2G-Regelung und Maskenpflicht. (oa)