FC Schalke 04: S04-Pechvogel atmet erleichtert auf – „Kann darüber lachen“

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte Schalke 04 Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen Dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Beschreibung anzeigen

Der FC Schalke 04 startete mit einem deutlichen 5:0-Erfolg in die Pflichtspielsaison 2022/23. Im DFB-Pokal gaben sich die Königsblauen gegen den Bremer SV keine Blöße.

Dass der Sieg für den FC Schalke 04 nicht noch höher ausfiel, lag an der schlechten Chancenverwertung von Neuzugang Sebastian Polter. Der Angreifer kann aber mittlerweile wieder lachen.

FC Schalke 04: S04-Pechvogel atmet erleichtert auf

„Wenigstens ein Tor, bitte“, wird sich bestimmt nicht nur Sebastian Polter gedacht haben, sondern auch die zahlreichen Schalke-Fans, die dem Neuzugang sicher einen Treffer gegönnt hätten. Doch der eigentlich so treffsichere Angreifer mutierte plötzlich zum Chancentod.

Der Ex-Bochumer arbeitete sich immer wieder sehr gute Chancen heraus, ein Tor war ihm aber nicht vergönnt. „Ich weiß nicht, wie viele Chancen ich am Ende vergeben habe“, sagte Polter nach dem Spiel. Insgesamt waren es acht Topchancen, die er gegen den Bremer SV nicht nutzte.

------------------------

Pechvogel Polter verballerte beim Bremer SV alle Hochkaräter. Die Chronik der Topchancen:

  • 5. Minute: Elfmeter für Schalke! Polter schnappt sich den Ball, doch der Elfer ist schwach geschossen. Malte Seemann hält!
  • 7. Minute: Wieder Polter, wieder Seemann! Der BSV-Torwart hält den nächsten Polter-Hammer.
  • 18. Minute: Scharfe Hereingabe von Mohr, doch Polter verpasst vor dem Tor.
  • 24. Minute: Wieder Mohr-Flanke, wieder verpasst Polter im Fünfer.
  • 39. Minute: Bremens Kmiec will eine Flanke von Mohr vor dem einschussbereiten Polter retten, haut dabei den Ball selber in die Maschen.
  • 72. Minute: Plötzlich taucht Polter frei vor Seemann auf. Doch aus fünf Metern scheitert er wieder am BSV-Keeper.
  • 78. Minute: Bülters Flanke wird abgefälscht und landet genau auf dem Kopf von Polter. Der ist zu überrascht, zielt hauchzart neben das Tor.
  • 90. Minute: Letzte Schalke-Chance, wieder vergibt Polter. Frei vor Seemann trifft er nur das Außennetz.

--------------------------------

+++ FC Schalke 04: Rückkehr stellt S04-Coach Frank Kramer vor große Herausforderung +++

„Jetzt kann ich darüber lachen, aber mit meiner Chancenauswertung bin ich nicht zufrieden. Zum Glück ist Fußball ein Teamsport.“

FC Schalke 04: Aufmunternde Worte für Polter

Während Polter eine Chance nach der anderen vergab, waren seine Teamkollegen da deutlich treffsicherer: Es gab je ein Tor von Rodrigo Zalazar und Marcin Kaminski, zwei Treffer von Dominick Drexler sowie ein Eigentor von Sebastian Kmiec.

Damit es zum Bundesliga-Auftakt gegen den 1. FC Köln (7. Juli) besser läuft, will Polter jetzt an sich arbeiten. „Ich muss unter der Woche wieder häufiger vor das Tor gehen, um das wieder reinzukriegen“, so der Stürmer.

--------------------------------

Mehr zum FC Schalke 04:

--------------------------------

Auch S04-Coach Frank Kramer ist sich sicher, dass der Angreifer erfolgreicher sein wird. „Erst einmal ist er sehr wichtig, dass er überhaupt ins Abschlusssituationen gekommen ist. Er hat viel gearbeitet, war aber nicht vom Glück beseelt. Wenn er in den nächsten Wochen die Dinger macht, sind wir alle glücklich.“ (oa)