Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Jetzt ist es offiziell! Entscheidung um S04-Flirt gefallen

Jetzt ist es endlich offiziell. Nach langem Warten ist die Entscheidung um einen Schalke-Flirt gefallen.

u00a9 imago (Montage DER WESTEN)

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte der FC Schalke Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Es wurde lange spekuliert, er wurde mit vielen Vereinen in Verbindung gebracht – darunter auch mit dem FC Schalke 04.

Doch der FC Schalke 04 hat nicht den Zuschlag bekommen. Ein begehrter Profi wechselt stattdessen zur Konkurrenz und wird schon bald auf den Revierklub treffen.

FC Schalke 04: Transfer ist offiziell

Die Rede ist von Michal Karbownik. Der Pole wurde lange mit einem Wechsel zum FC Schalke 04 in Verbindung gebracht, hat sich aber jetzt für einen anderen Zweitligisten entschieden. In der vergangenen Saison noch bei Fortuna Düsseldorf unter Vertrag, wechselt der Verteidiger fest von Brighton & Hove Albion zu Hertha BSC.


Auch interessant: FC Schalke 04: Ex-Star blüht auf – muss sich S04 jetzt vor IHM fürchten?


Beim Absteiger wird Karbownik einen Vertrag bis 2026 unterschreiben. „Michal ist flexibel einsetzbar und hat seine Qualitäten nicht nur auf beiden Seiten in der Außenverteidigung unter Beweis gestellt, sondern auch im Mittelfeld überzeugt. Er kennt die Liga und hat auch schon für die polnische Nationalmannschaft gespielt“, sagt Hertha-Sportdirektor Benjamin Weber zu dem Transfer.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und auch der Rechtsfuß selbst freut sich auf seine neue Aufgabe in der Hauptstadt. „Hertha BSC hat sich in den Gesprächen von Anfang an sehr intensiv um mich bemüht. Die Entscheidung zu diesem Wechsel fiel mir deshalb leicht. Ich möchte dem Team schnellstmöglich helfen und mich hier sportlich und persönlich weiterentwickeln“, so der Außenverteidiger.

S04 und HSV gehen leer aus

Neben dem FC Schalke 04 stand Karbownik auch beim Hamburger SV ganz oben auf der Liste. Das große Problem war jedoch die Ablöse, die sowohl S04 als auch der HSV nicht zahlen wollten. Brighton forderte wohl um die drei Millionen Euro – zu viel für beide Traditionsvereine.


Mehr News für dich:


Wie viel Hertha letztlich für den begehrten Abwehrspieler gezahlt hat, ist aktuell allerdings noch unklar. In genau zwei Monaten trifft Karbownik dann auf S04 in der 2. Bundesliga. Während Königsblau mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison gestartet ist, verloren die Berliner beide Spiele.