FC Schalke 04 ohne Grammozis in St. Pauli – SO will der Trainer von der Couch aus helfen

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Am 18. Mai 1958 feierte Schalke nach einem 3:0 gegen den Hamburger SV seine letzte Deutsche Meisterschaft.

Beschreibung anzeigen

Auf den FC Schalke 04 kommen zum Jahresabschluss noch einmal drei schwierige Aufgaben zu. Den Anfang macht das Topspiel beim FC St. Pauli am Samstagabend (4. Dezember, 20.30 Uhr).

Nicht mit von der Partie ist der Trainer des FC Schalke 04: Dimitrios Grammozis, der sich mit Corona infiziert hat und somit die Reise nach Hamburg nicht antreten wird. Doch der Coach will seine Mannschaft von Zuhause aus unterstützen

FC Schalke 04 ohne Grammozis in St. Pauli

Der am Donnerstag erfolgte Abstrich beim Schalke-Trainer hat einen positiven Befund auf das Covid-19-Virus ergeben. Das teilte der S04 am Freitagmorgen mit. Um keine weiteren Gesundheitsrisiken einzugehen, verbleibt Grammozis (ist vollständig geimpft) in Velbert in häuslicher Quarantäne.

Die Aufgaben für ihn übernommen hat Co-Trainer Sven Piepenbrock, der dann gegen den FC St. Pauli an der Seitenlinie stehen wird. Unterstützung bekommt der gebürtige Oberhausener von Eurofighter Mike Büskens.

>>> FC St. Pauli – FC Schalke 04 im Live-Ticker: S04 reist mit heftigen Personalproblemen nach Hamburg

Aber nur zuschauen kommt für Grammozis nicht in Frage. Der 43-Jährige wird von Zuhause aus mithelfen und seinem Co-Trainer von der Couch aus Anweisungen geben.

So will Grammozis von der Couch aus helfen

„Dimi wird während des Spiels mit den Videoanalysten Lars Gerling und Matthias Kreutzer auf der Tribüne in Kontakt stehen. Die geben dann die Informationen an uns an der Seitenlinie“, erklärte Piepenbrock auf der Pressekonferenz am Donnerstag. „Eine Videoschaltung mit Dimi vorher machen wir nicht, weil wir einfach fokussiert sein wollen. Wir wollen jetzt nicht was neues reinbringen und beim Spiel bleiben.“

--------------------------------------

Mehr aktuelle Schalke-News:

--------------------------------------

Der Co-Trainer hat gegen die Kiezkicker eine harte Aufgabe vor sich. Nicht nur, dass es sich hierbei um den Tabellenführer handelt, die Königsblauen müssen auf neun Spieler verzichten. Vor allem die Ausfälle von Simon Terodde und Marius Bülter sind schmerzhaft. (oa)