FC Schalke 04: Bitterer Rückschlag für Fanliebling – diese Rückkehr ist ausgeschlossen

Rückkehr geplatzt! Benjamin Stambouli (r.) hat doch keinen Nachfolgeklub für den FC Schalke 04 gefunden.
Rückkehr geplatzt! Benjamin Stambouli (r.) hat doch keinen Nachfolgeklub für den FC Schalke 04 gefunden.
Foto: imago images/Team 2

Bittere Nachrichten für einen Fanliebling des FC Schalke 04!

Benjamin Stamboulis Vertrag auf Schalke läuft im Sommer aufgrund des Abstiegs in die 2. Liga aus. Eine Wechseloption, die dem Franzosen wohl gefallen hätte, ist jetzt wohl vom Tisch.

FC Schalke 04: Bittere Nachricht für Stambouli

Obwohl Stambouli seinen Vertrag bei Königsblau erst im vergangenen Sommer bis 2023 verlängert hat, steht er nach der laufenden Spielzeit ohne gültiges Arbeitspapier da. Grund dafür ist eine Abstiegsklausel, die den Vertrag für die zweite Liga ungültig macht. Wie Stambouli ergeht es auch Teamkollege Bastian Oczipka.

+++ FC Schalke 04: Fans überraschen Verein – damit hatte Jobst nicht gerechnet +++

Während über die Planungen von Oczipka bislang nichts bekanntgeworden ist, war bei Stambouli zuletzt über einen bemerkenswerten Transfer spekuliert worden. Französischen Berichten zufolge soll sich sein Heimatklub HSC Montpellier mit einer Rückholaktion des 30-Jährigen beschäftigt haben.

Ob Stambouli diesen Schritt tatsächlich gegangen wäre, ist jedoch unklar. Doch jetzt muss sich der Innenverteidiger darüber ohnehin keine Gedanken mehr machen: Der Klub-Chef des HSC Montpellier, Laurent Nicollin, höchstpersönlich hat der Rückholaktion eine Absage erteilt.

--------------------

S04-Top-News:

--------------------

„Benjamin war kürzlich ein großes Thema, weil sein Vertrag auf Schalke ausläuft. Wir haben aber andere Prioritäten als ihn“, sagte er gegenüber der französischen Zeitung „Midi Libre“. Damit ist ein Wechsel zu dem Klub, bei dem Stambouli zehn Jahre lang spielte und aus dessen Jugend er stammt, erst einmal vom Tisch.