Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Mega-Umbruch im Kader – plant S04 jetzt mit DIESEN Spielern?

FC Schalke 04: Welche neuen Spieler bekommt Dimitrios Grammozis zur Seite gestellt?
FC Schalke 04: Welche neuen Spieler bekommt Dimitrios Grammozis zur Seite gestellt?
Foto: imago images/RHR-Foto

Gelsenkirchen. Der Umbruch des FC Schalke 04 nimmt Formen an. Das ist angesichts des feststehenden Abstiegs wohl auch bitter nötig. Sportvorstand Peter Knäbel soll nun eine neue Mannschaft zusammenstellen, mit der Trainer Dimitrios Grammozis den direkten Wiederaufstieg schaffen soll.

Als bislang einziger externer Neuzugang für die kommende Saison steht beim FC Schalke 04 nur Danny Latza. Weitere Verstärkung werden in allen Mannschaftsteilen gesucht. Zwei Innenverteidiger, zwei Sechser sowie ein Stürmer sollen im Fokus stehen.

FC Schalke 04: Finanzen erschweren Suche nach Neuzugängen

Eine schwierige finanzielle Lage und der deutlich verringerte Kader-Etat nach dem Abstieg erschweren die Suche nach Neuzugängen. Daher überrascht es nicht, dass der FC Schalke 04 vor allem einen Blick auf ablösefreie oder günstige Spieler geworfen hat.

Einer davon ist Sebastian Schonlau. Der Kapitän des SC Paderborn kann im Sommer ablösefrei wechseln. Knäbel und Mathias Schober sollen bereits Gespräche mit dem Innenverteidiger geführt haben. Ein Treffen mit dem S04-Trainer soll laut „Bild“ bald folgen.

+++ FC Schalke 04: Fans überraschen Verein – damit hatte Jobst nicht gerechnet +++

Auch der Vertrag von Timo Hübers bei Hannover 96 läuft aus. Dem Abwehrchef der Niedersachsen liegt zwar ein Angebot seines aktuellen Arbeitgebers vor, doch Schalke darf sich weiter Hoffnungen machen. Konkurrenz soll es aber auch vom Hamburger SV, dem 1. FC Köln und Union Berlin geben.

FC Schalke 04: Zwei Kandidaten für das Mittelfeld

Im defensiven Mittelfeld geht der Blick wieder einmal zu Grammozis' Ex-Klub Darmstadt. Dort steht „Sechser“ Victor Palsson noch bis 2022 unter Vertrag. Für den isländischen Nationalspieler sollen die Darmstädter eine Ablöse zwischen 500 und 800.000 Euro aufrufen.

Sollte der Wechsel platzen, gibt es jedoch eine Alternative. Die spielt beim französischen Zweitligisten Grenoble und hat ebenfalls einen Vertrag bis 2022. Charles Pickel ist ehemaliger Schweizer U20-Nationalspieler und in Frankreich gesetzt.

---------------

Mehr News zum FC Schalke 04:

---------------

Der 23-Jährige hat auf jeden Fall noch Entwicklungspotenzial – und wäre einer, der dem FC Schalke 04 später einmal das so dringend benötigte Geld in die Kassen spülen könnte.

Kommt Zweitliga-Knipser Dursun zum FC Schalke 04?

Und natürlich wirbt der FC Schalke 04 auch weiterhin um Serdar Dursun. Erst am vergangenen Spieltag traf der Stürmer gegen Zweitliga-Tabellenführer Bochum doppelt und steht jetzt bei 21 Toren und sechs Vorlagen.

Eigentlich will der 29-Jährige in die Bundesliga, doch Schalke darf sich wohl weiter Hoffnung machen. Laut „Bild“ steht Knäbel in guten Gesprächen mit dessen Management. Und: Dursun sagte kürzlich bei „Sky“ über Schalke: „Das ist ein Verein, der in die Bundesliga gehört.“

Ähnlich positiv hat sich auch ein ehemaliger Fanliebling über den FC Schalke 04 geäußert. Er kann sich sogar eine Rückkehr vorstellen. Seine Aussagen kannst du hier nachlesen >>

Wer wird Sportdirektor beim FC Schalke 04?

Eigentlich galt Matthias Schober als interne Lösung für den Posten des Sportdirektors. Doch plötzlich geistert ein neuer Name durch Gelsenkirchen, hier alle Infos. (mk)