Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Schröder verkündet Harit-Entscheidung! Diese Worte vom S04-Sportdirektor sind deutlich

FC Schalke 04: Der lange und steinige Weg zurück nach oben

2021 war ein einschneidendes Jahr für Schalke 04. Der beispiellose finanzielle Niedergang der Vorjahre gipfelte im Horror-Abstieg. Rouven Schröder und Dimitrios Grammozis übernahmen die Mammutaufgabe, aus dem Scherbenhaufen einen Aufsteiger zu formen.

Sein Abgang vom FC Schalke 04 ist längst beschlossene Sache – Amine Harit wird den Verein verlassen.

Zu teuer ist der Marokkaner, seitdem der FC Schalke 04 einen harten Sparkurs fährt. Eine Entscheidung ist unumstößlich gefallen. Das unterstreicht Rouven Schröder jetzt erneut.

FC Schalke 04: Amine Harits Situation ist klar

Beim Testspiel gegen den FC Augsburg staunten die Fans nicht schlecht als nicht nur Ozan Kabak, sondern auch Harit auf dem Feld stand. Beide waren aussortiert, durften lediglich so lange mittrainieren, bis ein neuer Verein gefunden war.

Bei Kabak ist das mittlerweile der Fall. Der Innenverteidiger ist zur TSG Hoffenheim gewechselt. Bei Harit stocken die Bemühungen trotz Interessenten. Falls ein Wechsel nicht zustande kommen sollte, hat der Mittelfeldspieler trotzdem keine Chance bei den Knappen.

+++ FC Schalke 04: Nur noch einer! Diese Baustelle hat Rouven Schröder fast geschlossen +++

FC Schalke 04: Schröder unterstreicht Pläne

Harit, das macht Schröder deutlich, wird unter keinen Umständen ein Pflichtspiel im königsblauen Trikot absolvieren. „Wir können nicht einmal hü und einmal hott sagen“, unterstreicht der S04-Sportdirektor im „Kicker“.

——————————-

FC Schalke 04: Weitere Neuigkeiten

——————————

Zudem wiederholt er, dass eine erneute Leihe wie letzte Saison zu Olympique Marseille nicht im Sinne des Aufsteigers sei. Alles deute „klar Richtung Verkauf“ hin. Zuletzt galt neben Marseille auch Galatasaray Istanbul als möglicher Abnehmer.

+++ FC Schalke 04: Nach Pieringer-Abgang – holt S04 IHN im zweiten Anlauf? +++

FC Schalke 04: Darum geht es nicht voran

Neben Schalkes Wünschen für Harit, ist auch das Gehalt des 25-Jährigen ein Knackpunkt. 5,5 Millionen Euro soll er derzeit pro Jahr verdienen, was sein „Gesamtpaket nicht ganz günstig“ mache.

Zudem hofft Schalke weiterhin auf eine zweistellige Millionen-Ablöse. Das Geld würde der klammen Vereinskasse guttun. Allerdings musste Schalke schon bei Kabak einsehen, dass die hohen Hoffnungen nur schwierig bis gar nicht zu erfüllen sind.

FC Schalke 04: Einigung mit Galatasaray?

Laut türkischen Medienberichten soll sich der FC Schalke 04 sogar schon mit Galatasaray Istanbul einig sein (Hier mehr!). (mh)