Schalke 04: Wirbel um neue Vorwürfe! „Gruppe“ meldet sich zurück und sorgt für mächtig Ärger

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Riesenwirbel beim FC Schalke 04!

Wenige Tage vor der Mitgliederversammlung beim FC Schalke 04 hat sich die Gruppe „Tradition und Zukunft“ mit schweren Vorwürfen zu Wort gemeldet. Dabei attackiert sie auch Axel Hefer, den Favoriten auf den Vorsitz des Aufsichtsrates.

FC Schalke 04: Gruppe „Tradition und Zukunft“ attackiert Schalker Aufsichtsrat

Die Gruppe „Tradition und Zukunft – Herzblut auf Schalke“ besteht aus einflussreichen Schalke-Fans: Unternehmer, Ex-Profis, frühere Verantwortliche. Sie will den FC Schalke 04 nach eigenen Angaben unterstützen. Im März hatte sie durch Verhandlungen mit Ralf Rangnick für Wirbel gesorgt.

Sie wollte den früheren Schalke-Trainer als Sportvorstand bei S04 integrieren und hatte schon vor den Verhandlungen von Schalke Gespräche mit dem 63-Jährigen geführt. Aus dem Engagement wurde nichts. Danach wurde es still um die Gruppe.

Jetzt meldet sich die Gruppe „Tradition und Zukunft“ mit einer Website zurück und sorgt damit für großen Wirbel rund um den FC Schalke 04.

-----------------------------

Das sind die Mitglieder der Gruppe „Tradition und Zukunft“

  • Ludger Inholte, Geschäftsführender Gesellschafter in der LIP-Gruppe
  • Jörg Grabosch, Gesellschafter der Maximum Solution Consulting Group GmbH
  • Armin Langhorst, 2011 bis 2016 Mitglied des Schalker Aufsichtsrates
  • Uwe Kemmer, Geschäftsführender Gesellschafter der ClimaLevel Energiesysteme GmbH
  • Ramon Proske, HARFID Gruppe, Leiter Unternehmensentwicklung und -organisation
  • Frank Haberzettel, Geschäftsführer Deutscher Beamtenwirtschaftsbund GmbH Bonn/Berlin
  • Ingo Anderbrügge, Ex-Schalke-Spieler
  • Uli Paetzel, 2004 – 2016 Bürgermeister der Stadt Herten, seit 2016 Vorstandsvorsitzender von Emscher Genossenschaft und Lippeverband
  • Rüdiger Mengede, Selbstständiger Unternehmer, früher: Leiter und Geschäftsführer FC Schalke 04 Arena Management GmbH
  • Harfid Hadrovic, Gesellschafter der HARFID Unternehmensgruppe
  • Karl-Werner Schulte, Präsident der GIF Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung
  • Jörg Heyer, Berater Recht
  • Tillmann Meuser, Berater Marketing/Kommunikation

*11 weitere Mitglieder wollen namentlich nicht genannt werden, weil angeblich vom Verein „Repressalien drohen könnten“

-----------------------------

FC Schalke 04: Gruppe wollte Rangnick finanzieren

Die Gruppe schreibt dort zum Thema Rangnick: „Wir hatten die Zusage von Ralf Rangnick, als Verantwortlicher für den Bereich Sport, zu uns zurückzukommen. Das mit für ihn sehr moderaten Gehaltsvorstellungen... Es stimmt auch, dass sich Ralf Rangnick einen Lizenzspieler-Etat von ca. 35 Mio. Euro gewünscht hat, um ein Team aus jungen, hungrigen und etablierten Top-Spielern zusammenstellen zu können.“

Die Gruppe sei bereit gewesen, mögliche Differenzen zum offiziellen Budget von S04 auszugleichen. Dem Vorstand sei der Vorschlag unterbreitet worden, dieser habe aber die Gruppe aber „abblitzen“ lassen und habe „über die entsprechenden Vorgänge jede Menge Unwahrheiten verbreitet.“ Laut den Aussagen hätte allein die Gruppe sofort 20 Mio. Euro beigesteuert.

Gruppe attackiert Aufsichtsratskandidat Axel Hefer

Im Zusammenhang zu diesem Thema erhebt die Gruppe „Tradition und Zukunft“ schwere Vorwürfe gegen den Aufsichtsratskandidaten Axel Hefer. Der CEO von Trivago sei „besonders negativ“ aufgefallen.

„In der Öffentlichkeit und vor dem Wahlausschuss zum neuen Aufsichtsrat behauptete er felsenfest, zum Thema Rangnick von nichts gewusst zu haben. Für uns ist das unfassbar, war doch genau dieser Axel Hefer einige Wochen vorher persönlich bei einem Sondierungsgespräch unserer Gruppe mit Ralf Rangnick anwesend“, behauptet die Gruppe.

Die Attacke auf Hefer kommt zu einem interessanten Zeitpunkt: Am Samstag will Axel Hefer zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates beim FC Schalke 04 gewählt werden.

+++ FC Schalke 04 verschenkt Torwart! Fans frustriert – „sinnfreie Entscheidung“ +++

Kritik an Vorgehensweise beim Verkauf der eSports-Abteilung

Kritik gibt es auch beim Thema „Verkauf der eSports-Abteilung“. Der Verkauf sei zwar der richtig Ansatz gewesen, man habe aber die möglichen Kapitalisierungspotenziale nicht ansatzweise ausgeschöpft. „Wir hatten den Plan, diese Unit für 25 Mio. Euro selbst zu kaufen und dann, zum bestmöglichen Zeitpunkt für Schalke 04, an die Börse zu führen“, erklärt Mitglied Ludger Inholte auf der Webseite. Das hätte nach seinen Angaben 50 Millionen Euro eingebracht.

„Mit dem Verkauf der eSports-Lizenz hat Schalke 04 leider auch strategisches Potenzial vergeudet, denn die Option für die Erschließung einer neuen, international millionenstarken Fangruppe für unseren Club ist nun verpasste Chance“, so Inholte. Eine Offerte sei vom Vorstand ohne Begründung abgelehnt worden.

---------------------------------

Mehr aktuelle Schalke-News:

Nun also doch! S04-Transfer steht kurz vor Abschluss

FC Schalke 04 mit heftiger Maßnahme! Winkt S04 jetzt der Geldregen?

Stiller Abgang! Seine Zeit in Königsblau ist vorbei – und keiner hat es bemerkt

---------------------------------

Assauer-Zitat erzürnt die Fans

Bei den Schalke-Fans wurde die Homepage schnell wahrgenommen, allerdings stieß ihnen eine Sache bitter auf. Dort wurde ein Zitat zur aktuellen Situation der bereits verstorbenen Vereinslegende Rudi Assauer zugeschrieben. Inzwischen wurde das Zitat wieder offline genommen.

Auf Twitter wurde die Veröffentlichung der Gruppe „Tradition und Zukunft“ heftig diskutiert. Wir haben dir ein paar Reaktionen rausgesucht:

  • „Mehr als Unruhe hat die Tradition und Zukunft Gruppe auch nicht gebracht. Da werden verstorbenen Worte in den Mund gelegt. Die Veröffentlichung gezielt vor der MV zeigt Mal wieder, dass eigene Interessen über dem Verein stehen“
  • „Es nervt. Lasst den Verein und die neu besetzten Positionen doch einfach arbeiten. Jetzt werden wieder Dinge in die Öffentlichkeit getragen, die Öl ins Feuer gießen, nur um persönliche Eitelkeiten zu bedienen.“
  • „Ich hab nichts gegen die Gruppe aber das sind wieder Behauptungen ohne Beweise die nur Unruhe im Verein stiften sehr unnötig“

+++ FC Schalke 04: Spieler atmen auf – diese Grammozis-Ansage dürfte für Erleichterung sorgen +++

Ob dies noch einen Einfluss auf die Mitgliederversammlung hat, wird sich am Samstag zeigen. Eins steht fest: Schon vor Saisonstart ist beim FC Schalke 04 wieder einiges los.

FC Schalke 04 unterläuft Trikot-Panne

Ausgerechnet bei IHM unterläuft dem FC Schalke 04 eine Trikot-Panne. Alle Infos hier >>>