Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Abgang fast fix! Jetzt muss Rouven Schröder schnell reagieren

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

In der Jugendakademie von Schalke 04 spielen jedes Jahr aufstrebende Talente. Wir zeigen Dir die besten Spieler, die die Knappenschmiede seit 1999 hervorgebracht hat.

Am Samstag deutete es sich bereits an, jetzt geht es offenbar ganz schnell: Übereinstimmenden Medienberichten soll sich Malick Thiaw vom FC Schalke 04 auf dem Weg nach Italien befinden.

Der Innenverteidiger steht vor einem Wechsel zu AC Mailand und wird den FC Schalke 04 noch in diesem Sommer verlassen. Damit steht Sportdirektor Rouven Schröder jetzt unter Druck.

FC Schalke 04: Thiaw-Abgang so gut wie fix!

Schon im Winter hatte der AC Mailand heftig um Malick Thiaw gebuhlt, jetzt schlägt der italienische Meister wirklich zu. Laut übereinstimmenden Medienberichten haben sich Schalke und Milan auf eine Ablösesumme geeinigt.

Thiaw soll sich bereits auf dem Weg nach Italien befinden und dort noch am Sonntag (28. August) den Medizincheck absolvieren.

Über die der Höhe der Ablösesumme herrscht noch Unklarheit: „Sport1“ berichtet von zehn Millionen Euro und zwei Millionen Euro Boni, Sky spricht von einer fixen Ablöse in Höhe von sechs Millionen Euro plus vier Millionen Euro Boni.

FC Schalke 04: Schröder unter Zeitdruck – ein Ersatz muss her

Was aber definitiv feststeht: Der FC Schalke 04 braucht einen Ersatz für Malick Thiaw. Viel Zeit bleibt Sportdirektor Rouven Schröder allerdings nicht mehr. Das Transferfenster schließt schon am Donnerstag (1. September).

+++ FC Schalke 04: Ex-Talent beendet Karriere und wird Cro-DJ – Durchbruch dank Boateng und Shirin David +++

Konkrete Namen für die Thiaw-Nachfolge werden bislang noch keine genannt. Gespräche mit potentiellen Neuzugängen soll Schröder allerdings bereits geführt haben. Völlig unvorbereitet trifft ihn der Abgang wohl nicht.

———————————————–

Mehr News zum FC Schalke 04:

———————————————–

In erste Linie gilt es für den FC Schalke 04 einen schnellen Innenverteidiger zu verpflichten, der mit dem ruhigen und erfahrenen Maya Yoshida das Duo im Defensivzentrum bildet.

Die Abwehr gab auch mit Thiaw gegen Union Berlin (1:6) kein gutes Bild ab. Die Reaktionen zur Heim-Klatsche kannst du hier nachlesen. (fs)