Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Riesenfrust bei Königsblau – „Sind auseinandergefallen“

FC Schalke 04: Der lange und steinige Weg zurück nach oben

2021 war ein einschneidendes Jahr für Schalke 04. Der beispiellose finanzielle Niedergang der Vorjahre gipfelte im Horror-Abstieg. Rouven Schröder und Dimitrios Grammozis übernahmen die Mammutaufgabe, aus dem Scherbenhaufen einen Aufsteiger zu formen.

Diese Niederlage tut dem FC Schalke 04 richtig weh!

Im Heimspiel gegen Union Berlin setzte es eine heftige 1:6-Klatsche für den FC Schalke 04. Nach der Partie finden Spieler und Verantwortliche deutliche Worte.

FC Schalke 04: Riesenfrust bei Königsblau

Das war nichts! Am vierten Spieltag bekam der FC Schalke 04 die volle Wucht der Fußball-Bundesliga zu spüren. Im zweiten Heimspiel der Saison ging Königsblau gegen Europa-League-Teilnehmer Union Berlin mit 1:6 unter.

Nach der Partie war der Frust groß. „Wir sind als komplette Mannschaft auseinandergefallen. Das darf uns in keinem Bundesliga-Spiel passieren“, ärgerte sich Stürmer Sebastian Polter.

Die Hintermannschaft der Knappen sah oftmals nicht gut aus und hatte gegen eiskalte Berliner oftmals das Nachsehen. Lediglich Marius Bülter (31.) gelang der einzige Treffer für Schalke. Morten Thorsby in der 6. Minute, Sheraldo Becker (36./46.), Janik Haberer (45.+3) und Sven Michel (87./90.) ließen den Gastgebern mit ihren Toren vor 62.271 Zuschauern keine Chance.

+++ FC Schalke 04 – Union Berlin: Fotograf nach Sturz im Krankenhaus – so geht es ihm jetzt +++

FC Schalke 04: Schröder wird deutlich – „Nicht zufriedenstellend“

„Es war ein Spiel, das nicht zufriedenstellend ist. Wir haben im eigenen Stadion 6:1 verloren, das ist definitiv unbefriedigend“, kritisierte auch Sportdirektor Rouven Schröder den Auftritt der S04-Profis. Polter dann mit deutlichen Worten an seine Teamkollegen: „Wir dürfen zuhause keine sechs Gegentore fressen.“

+++ FC Schalke 04: Ex-Talent beendet Karriere und wird Cro-DJ – Durchbruch dank Boateng und Shirin David +++

Vor allem nach dem Seitenwechsel, als die Königsblauen einen schnellen Anschlusstreffer erzielen wollten, brachen sie komplett auseinander. „So ein Spiel ist kurz nach dem Abpfiff schwer zu erklären“, zeigte sich Keeper Alexander Schwolow ratlos. Verteidiger Cedric Brunner tat die Niederlage sogar „richtig weh“.

—————————————–

Mehr News zum FC Schalke 04:

—————————————–

Ein solches Spiel wie das gegen Union „haben die Fans nicht verdient, das hat der Verein nicht verdient. Das darf uns nicht noch einmal passieren“, mahnte der Schweizer. Am nächsten Spieltag kann S04 gegen den VfB Stuttgart für Wiedergutmachung sorgen.