Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04 – Hertha BSC: Paukenschlag nach Kellerduell – S04 schaut ganz genau hin

Kurz nach dem Kellerduell FC Schalke 04 – Hertha BSC ist es zu einem Hammer gekommen. S04 wird ganz genau hinschauen.

© IMAGO / Werner Otto

FC Schalke 04: Das waren die erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre

Die Fans von Schalke 04 durften in der Vereinsgeschichte einige erfolgreiche Trainer erleben. Wir stellen Dir die fünf erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre vor, die mindestens ein Jahr im Amt waren.

Für Sandro Schwarz war das Kellerduell FC Schalke 04 – Hertha BSC der letzte Auftritt als Trainer des Hauptstadtklubs. Der 44-Jährige muss seinen Platz räumen. Das gab der Verein am Sonntag (16. April) offiziell bekannt.

Bei der Nachfolge sorgt Schalkes Gegner Hertha BSC für einen echten Paukenschlag. Pal Dardai übernimmt den Klub für die ausstehenden sechs Spiele und soll das Team zum Klassenerhalt führen.

FC Schalke 04 – Hertha BSC: Schwarz muss nach Pleite gehen

Sechs Pleiten in Folge, 22 Punkte in 28 Spielen, letzter Platz – die Bilanz von Hertha BSC ist katastrophal. Der Klub taumelt dem Abstieg entgegen. Um doch noch das Horror-Szenario zu verhindern, greift die Hertha nun zur altbekannten Maßnahme „Trainerwechsel“. Lange Zeit hielt man an Sandro Schwarz fest, doch die Pleite gegen den FC Schalke 04 war für ihn der Sargnagel.

+++ FC Schalke 04 in großer Sorge – muss S04 den Sieg teuer bezahlen? +++

Der „Feuerwehrmann“ wird Pal Dardai, der zum dritten Mal das Amt des Trainers bei Hertha BSC übernimmt. Dardai ist Herthas Rekordspieler und betreute die Mannschaft schon von Februar 2015 und Sommer 2019 sowie zwischen Januar 2021 und November 2021.

Der FC Schalke 04 wird die Vorgänge in Berlin ganz genau beobachten, schließlich ist Hertha BSC ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt. Nach dem 5:2-Erfolg am Freitagabend (14. April) ist Schalke an der Hertha vorbeigezogen und hat zwei Zähler Vorsprung.

Bei Stuttgart hat’s funktioniert

Dass ein Trainerwechsel funktionieren kann, zeigt gerade der VfB Stuttgart. Mit dem neuen Coach Sebastian Hoeneß zog man erst ins DFB-Pokal-Halbfinale ein, schlug dann den VfL Bochum (3:2) und holte einen wichtigen Punkt gegen Borussia Dortmund (3:3).


Mehr News:


Bei Schalke wird es dazu in dieser Saison aber definitiv nicht mehr kommen. Ein Trainerwechsel ist keine Option. Mit Thomas Reis würde der Klub auch in die 2. Bundesliga gehen. Ohnehin läuft es seit Reis übernommen hat, deutlich besser.