FC Schalke 04: Fast niemand hat es gesehen! DAS war Zalazars unglaubliche Geste im Moment der Erlösung

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

Der FC Schalke 04 ließ zu Beginn des Jahres 2000 seine Fans die Jahrhundertelf des Clubs wählen. Die Anhänger der Knappen wählten die besten Spieler aus 96 Jahren Vereinsgeschichte. Wir stellen Dir jeden einzelnen vor.

Beschreibung anzeigen

Es war der Moment, als beim FC Schalke 04 alle Dämme brachen. Rodrigo Zalazar machte die wahnsinnige Aufholjagd gegen den FC St. Pauli mit dem Tor zum 3:2 perfekt.

Auf Bank, Tribüne, Sofa und am Tresen: Alles, was zum FC Schalke 04 hielt, geriet in Ekstase – und verpasste dabei die überragende Geste, die Zalazar nach dem Siegtreffer machte.

FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar mit unglaublicher Geste

Es läuft die 78. Minute. Marius Bülter legt quer in den Strafraum auf Rodrigo Zalazar, der die Kugel bedächtig annimmt und dann mit Wucht unter die Latte nagelt – der Rest ist Geschichte.

Kaum ein S04-Fan wird genau wissen, was er in den folgenden Sekunden genau getan hat. Die Arme hochgerissen? Gebrüllt? Das Bier weggeworfen? Oder einfach nur stoisch und ungläubig zum Sitznachbarn geschaut?

+++ FC Schalke 04: Klublegende mit irrer Forderung an DFB-Coach Flick – „Sollte drüber nachdenken“ +++

Zalazar wusste trotz der völligen Eskalation genau, was er tat. Eine Szene, die im Aufstiegs-Wahnsinn völlig unterging: Der Siegtorschütze richtete eine ganz große Geste an die Fans des FC St. Pauli!

+++ FC Schalke 04: Wieder nicht im Kader! Droht ein unrühmliches Ende bei S04? +++

Selbst im größten Moment seiner Karriere hatte der Uruguayer seine Vergangenheit nicht vergessen. Bevor er sich in die tosende Menge schmiss, entschuldigte er sich vorab beim Gästeblock für den folgenden Jubel.

Er lief wenige Schritte Richtung Pauli-Fans, hob beide Arme. Erst dann drehte er ab, schrie die Freude heraus und küsste das S04-Logo.

Schalke-Star Zalazar hat Pauli-Vergangenheit

Der Hintergrund: Unter Fußballern ist es eine Geste des Respekts, nach einem Tor gegen einen Ex-Klub, dem man viel zu verdanken hat, nicht zu jubeln. Zalazar spielte vor seinem Wechsel zum FC Schalke 04 ein Jahr in braunweiß.

+++ FC Schalke 04: Deal wohl geplatzt – schnappt sich S04 jetzt diesen Bundesliga-Torwart? +++

Nicht zu jubeln war nach diesem Tor natürlich undenkbar – umso höher ist die Aktion des 22-Jährigen zu hängen. Doch selbst die Fotografen im Stadion hatten den Moment nicht festgehalten. Zu sehen ist er lediglich in den Highlights wie hier.