FC Schalke 04: Bittere Klatsche! SIE kassieren eine heftige Ohrfeige

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Es ist das Thema auf Schalke. Am 13. Juni wird der Aufsichtsrat von Bundesliga-Absteiger Schalke 04 gewählt. Zehn Kandidaten wurden für die fünf zur Verfügung stehendenden Plätze nun vom Wahlausschuss bekannt gegeben.

Dabei kassieren einige Kandidaten, die in den Aufsichtsrat von Schalke 04 einziehen wollten, eine bittere Klatsche! Sie können somit nicht in dieser Funktion beim Wiederaufbau von Königsblau helfen.

FC Schalke 04: Bittere Klatsche! SIE kassieren eine heftige Ohrfeige

Mit ihrer Idee Ralf Rangnick zum FC Schalke 04 zurückzuholen sorgte eine zunächst anonyme Gruppe Mitte März für einen heftigen Knall in Gelsenkirchen.

+++ Schalke 04: Fans rechnen in ZDF-Doku knallhart mit ihrem Verein ab – „Ein Sakrileg“ +++

Die, wie sich kurze Zeit später herausstellte,14-köpfige Gruppe mit dem Namen „Tradition und Zukunft“ wolle nicht tatenlos zusehen, wie der Verein vor die Hunde gehe, hieß es damals. Unteranderem Mitglied der Gruppe: „Eurofighter“ Ingo Anderbrügge, Ulrich Paetzel (Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft) und Frank Haberzettel (Geschäftsführer des Deutschen Beamtenwirtschaftsbundes).

Die Idee Rangnick scheiterte nach wenigen Tagen. Für die Gruppe jedoch kein Grund aufzugeben. Paetzel und Haberzettel, als Sprecher der Gruppe, bewarben sich als zwei von über 20 Personen um einen der zehn Plätze für die Liste der Aufsichtsratwahl.

Doch auch diese Mission scheiterte nun. Auf einer Liste mit zehn Kandidaten für den Aufsichtsrat, die der Klub veröffentlichte, fehlten ihre Namen.

-----------------------------------

Die Kandidaten für die Aufsichtsratwahl von Schalke 04:

  • Holger Brauner
  • Moritz Dörnemann
  • Prof. Dr. Stefan Gesenhues
  • Rolf Haselhorst
  • Axel Hefer
  • Heinz-Jürgen Kallerhoff
  • Sven Kirstein
  • Matthias Rüter
  • Johannes Struckmeier
  • Dr. Meinolf Weidenbach

-----------------------------------

Fünf Mandate sind bei der Wahl für den Aufsichtsrat zu vergeben. Laut Vereinssatzung darf der Wahlausschuss die doppelte Anzahl an Bewerbern zulassen. Ebenfalls gescheitert sind der ehemalige Finanzvorstand Peter Peters sowie Ex-Profi Hans Sarpei. Was den Ausschlag gegen die Kandidaten gab ist unklar. Drei Kandidaten sind aktuell bereits Mitglied des Aufssichtsrates. Moritz Dörnemann, Matthias Rüter und Axel Hefer.

--------------------

S04-Top-News:

--------------------

Mit Prof. Dr. Stefan Gesenhues steht ein Kandidat auf der Liste, der nach den gescheiterten Verhandlungen mit Rangnick zurückgetreten war. Er hatte mit der Gruppe „Tradition und Zukunft“ kooperiert.