EM 2021: Freude beim ZDF – doch es zeichnet sich ein besorgniserregender Trend ab

Deutschlands irrer EM-Triumph 1996

Deutschlands irrer EM-Triumph 1996

Im Jahr 1996 holte die deutsche Nationalmannschaft ihren 3. EM-Titel. Wir zeigen Dir den irren Weg bis zum Triumph der damaligen DFB-Elf.

Beschreibung anzeigen

Sportlich verlief der Auftakt Deutschlands in die EM 2021 nicht wie geplant. Gegen Weltmeister Frankreich gab es eine 0:1-Niederlage – durch ein Eigentor von Mats Hummels.

Der übertragende Sender ZDF konnte sich trotz der Pleite über ein hohes Interesse an der DFB-Elf freuen. Dennoch zeichnet sich bei der EM 2021 ein besorgniserregender Trend ab.

EM 2021: Quoten gut – doch das Interesse sinkt

Wie bei allen großen Turnieren setzen ZDF und ARD vor allem auf das Zugpferd „deutsche Nationalmannschaft“. Auch trotz der letzten sportlich wenig erfolgreichen Jahre kann sich das Interesse an Manuel Neuer und Co. immer noch sehen lassen.

Das Sportstudio im zweiten deutschen Fernsehen konnte sich am Dienstagabend über durchschnittlich rund 22,56 Millionen Zuschauer freuen. Das berichtet das Medienmagazin „DWDL“. Ein Enormer Erfolg, mit dem der Sender sämtliche Konkurrenten weit hinter sich ließ.

Doch der Schein trügt etwas. Auch bei Frankreich – Deutschland war eine düstere Entwicklung zu sehen, die sich bereits an den ersten Turniertagen abgezeichnet hatte. Denn im Vergleich zu Turnieren aus der Vergangenheit nimmt das Fußballinteresse in Deutschland weiter ab.

EM 2021: Frankreich – Deutschland: Alle warten auf den Anpfiff – plötzlich segelt ein ungebetener Gast ins Stadion

Auch wenn die Zahl der Zuschauer gigantisch wirkt, so war die Quote die schwächste seit neun Jahren bei einem Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft. Zuletzt schalteten 2012 bei der EM gegen Portugal weniger Menschen ein.

ARD macht bei EM 2021 ähnliche Erfahrungen

Ähnliches hatte sich an den ersten Tagen der EM 2021 bereits bei der ARD abgezeichnet. Beim Eröffnungsspiel zwischen Italien und der Türkei schalteten 9,83 Millionen Zuschauer ein – 2016 hatte die Quote beim ersten Spiel des Turniers noch bei 15,47 Millionen Zuschauern gelegen.

-----------------------------

Weitere Nachrichten zur EM 2021:

EM 2021: Frankreich – Deutschland: Manuel Neuer gefeiert – dieses Detail sprang den Fans sofort ins Auge

EM 2021: Frankreich – Deutschland: Über DIESE Szene rätseln selbst die ZDF-Experten – „Kann das nicht nachvollziehen“

EM 2021: Ungarn träumt gegen Portugal lange von einer Sensation – dann wird ER zur tragischen Figur

-----------------------------

Nimmt das Interesse am Fußball durch Corona und die von Fans kritisierte Entfremdung von der Basis also stetig ab? Schwer zu sagen, immerhin gibt es mit MagentaTV in diesem Jahr einen weiteren Medienpartner, der den Öffentlich-Rechtlichen einige Zuschauer stibitzen dürfte.

Dennoch werden die Sender die Entwicklung ganz genau im Auge behalten, bevor es zur ganz großen Enttäuschung kommt.

ZDF-Sportstudio: Kathrin Müller-Hohenstein mit Geständnis

ZDF-Moderatorin Kathrin Müller-Hohenstein hat mit einem Augenzwinkern verraten, mit welchem Star-Gast sie gerne reden würde. Danach könne sie Schluss machen. (mh)