Veröffentlicht inBVB

Marco Reus zu RB Leipzig? Max Eberl packt über brisantes Treffen aus

Ein Treffen zwischen Berater Dirk Hebel und RB-Boss Max Eberl sorgte für Spekulationen. Das ist wirklich an den Gerüchten um Marco Reus dran.

© IMAGO / Kirchner-Media

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Die Personalie Marco Reus sorgt aktuell bei Borussia Dortmund für viel Wirbel. Der Vertrag des BVB-Kapitäns läuft am Saisonende aus. Das bedeutet, dass Reus den Verein im Sommer ablösefrei verlassen könnte.

Zuletzt wurde heftig über einen möglichen Wechsel von Marco Reus zu RB Leipzig spekuliert. Ein Treffen von Reus-Berater Dirk Hebel mit Leipzigs neuem Sport-Boss Max Eberl heizte die Gerüchte am Wochenende mächtig an. Jetzt hat Eberl selbst Klarheit in die Angelegenheit gebracht.

Marco Reus: Das ist dran an den Leipzig-Gerüchten

Bleibt Marco Reus oder verlässt er Borussia Dortmund wirklich nach elf Jahren? Fakt ist: Der Vertrag des BVB-Kapitän läuft aus. Im Sommer stünden ihm viele Türen offen. Reus wäre ablösefrei zu haben. Das macht ihn für viele Vereine attraktiv. Trotz Verletzungsanfälligkeit bringt der 33-Jährige immer noch viel Qualität mit.

Im BVB-Trainingslager in Marbella ließ Reus selbst seine Zukunft offen und betonte, dass er sich angesichts der Vertragssituation Gedanken machen müsse. Konkrete Wechselabsichten äußerte Reus nicht, verwies stattdessen auf seinen Berater Dirk Hebel – und genau der sorgte zuletzt mit einem pikanten Treffen für mächtig Wirbel.

Eberl bestätigt Treffen mit Hebel: „Es stimmt“

Nach seinem Besuch beim Manchester-Derby saß Hebel am vergangenen Freitag (20. Januar) beim Spiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München auf der Tribüne. Am Tag darauf gab es dann auch noch ein privates Treffen mit Max Eberl. Das bestätigte der neue Boss von RB Leipzig.

„Es stimmt, dass Dirk Hebel im Stadion war. Es stimmt auch, dass wir uns am nächsten Tag getroffen haben – aber wir haben uns einfach nach langer Zeit mal wieder gesehen. Wir haben Kaffee getrunken, wir haben wenig über Spieler gesprochen“, sagte Eberl kurz vor dem Leipziger Gastspiel auf Schalke bei Sky.


Mehr News:


Reus zu Leipzig? Das sagt Eberl

Und die Gerüchte um Marco Reus? „Da ist nichts dran“, erklärte Eberl. Durch die Verbindung zu ihm und RB-Trainer Marco Rose würden die Spekulationen ihn nicht überraschen. Grundsätzlich mache man sich Gedanken um ablösefreie Spieler. An Reus ist Leipzig aber nach Eberls Aussage wohl nicht interessiert.