Marco Reus: Für den BVB-Kapitän ist in dieser Saison eine Sache völlig neu – „Ein sehr trauriger Moment“

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Marco Reus ist das Gesicht von Borussia Dortmund. Der Kapitän bestreitet in diesem Jahr bereits seine zehnte Saison im Trikot der Schwarzgelben. Doch in vielerlei Hinsicht muss er sich zur neuen Spielzeit umstellen.

Mit Marco Rose als neuem Cheftrainer weht beim BVB seit Anfang Juli ein neuer Wind – und noch eine Sache ist für Marco Reus seit diesem Sommer völlig neu.

Marco Reus vermisst BVB-Legende schon jetzt

2012 holte Borussia Dortmund den verlorenen Sohn nach Hause. Zur Begeisterung der Fans verpflichtete der BVB Reus für knapp 17 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach. Beim damals frisch gebackenen Double-Sieger wollte der Mittelfeldspieler den nächsten Schritt gehen und Titel gewinnen.

-----------------------------

Marco Reus bei Borussia Dortmund:

  • Bereits während seiner Jugend lief er für Dortmund auf
  • Weil ihm damals der große Sprung nicht zugetraut wurde, wechselte er stattdessen nach Ahlen
  • Wechselte 2012 für ca. 17 Millionen Euro aus Gladbach zurück zum BVB
  • Lief seitdem in 315 Pflichtspielen auf und erzielte 140 Treffer
  • Gewann mit Dortmund zwei Mal den DFB-Pokal und drei Mal den Supercup

----------------------------

Auch wenn es seitdem nicht zu einer Meisterschaft reichte, stand Reus mit seinem Team immerhin im Champions-League-Finale und konnte zwei Mal den DFB-Pokal in den Himmel strecken. Dabei stets an seiner Seite: Lukasz Piszczek.

Doch die gemeinsamen Tage von Reus und Piszczek beim BVB sind nun vorbei. Der Pole beendete seine Profi-Karriere und kehrte in die Heimat zurück. Nach der Sommerpause fand Reus die Kabine erstmals in seiner BVB-Zeit ohne den langjährigen Teamkameraden vor.

+++ Borussia Dortmund: Erneute Absage tut weh! Luft für BVB wird dünner +++

„Das war ein sehr, sehr trauriger Moment“, gesteht Reus jetzt in einem Interview mit BVB-TV. „Er ist einfach ein herzensguter Mensch, ein unheimliches Arbeitstier und hat einen guten Charakter“, lobt der BVB-Kapitän.

Marco Reus blickt gespannt auf die neue Saison

Es sei komisch gewesen, die ersten Tage zum Training zu kommen und nicht auf Piszczek zu stoßen, verrät Reus außerdem. Wie gut sich die beiden auch abseits des Platzes verstehen, zeigt die Tatsache, dass sie während ihrer Urlaubstage in regem Kontakt standen. „Der Kontakt wird glaube ich nie abreißen“, so Reus.

-------------------------------

Nachrichten rund um Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Geht ein EM-Star zur Konkurrenz? Plötzlich keimt dieses Gerücht auf

Borussia Dortmund: Zorc mit mysteriöser Transferankündigung – „Lassen sie sich überraschen“

Borussia Dortmund winkt Geldregen – aus diesem Grund

-------------------------------

Trotz aller Traurigkeit richtet er den Blick aber bereits auf die anstehende Spielzeit. In gut drei Wochen geht es mit der ersten Runde im DFB-Pokal gegen Wehen Wiesbaden los. Reus hofft, dass Dortmund an den starken Endspurt aus dem Mai anknüpfen kann. (mh)