Jadon Sancho: Ex-BVB-Star am Boden – sorgt ausgerechnet ER für den langersehnten Aufschwung?

Jadon Sancho: Wie er beim BVB vom Talent zum Weltstar wurde

Jadon Sancho: Wie er beim BVB vom Talent zum Weltstar wurde

Jadon Sancho war einer der großen Stars bei Borussia Dortmund. Der Engländer war als junger Spieler bereits eine feste Größe beim BVB. Geboren wurde er am 25. März 2000 in London.

Beschreibung anzeigen

Sehnlich warten die Fans von Manchester United darauf, dass Jadon Sancho endlich auch im Old Trafford zeigt, warum der englische Rekordmeister im Sommer rund 85 Millionen Euro für ihn bezahlte.

Seit seinem Wechsel vom BVB läuft es für Jadon Sancho noch nicht wirklich rund. Oft findet er sich auf der Bank wieder. Nun könnte ausgerechnet der Trainer sein Retter werden, der ihm im Sommer fast keine Beachtung schenkte.

Jadon Sancho: United-Fans hoffen – kehrt er gestärkt zurück?

Eigentlich, so berichtete England-Trainer Gareth Southgate, habe es Sancho derzeit wahrscheinlich nicht verdient, für den Kader der „Three Lions“ nominiert zu werden. Zu wenig hat der 21-Jährige bisher im United-Trikot gezeigt. Noch immer ist er ohne Torbeteiligung.

Dass sein Name dann trotzdem auf der Liste stand, überraschte nicht wenige Beobachter aus England. „Wir haben das Gefühl, dass wir in Jadon investiert haben. Wir glauben, dass er auf ein hohes Level kommen kann“, begründete Southgate die Entscheidung.

Verlernt hat Sancho das Fußballspielen jedenfalls nicht. Das zeigte er am Sonntagabend beim 5:0-Erfolg über Andorra. Der Flügelflitzer bereitete zwei Treffer vor und dürfte damit Selbstvertrauen getankt haben.

Nach dem Spiel verriet Southgate, dass er sich seit der Zusammenkunft der Nationalspieler Zeit für Einzelgespräche mit Sancho genommen habe. Er habe seine Überzeugung ausgedrückt, dass Sancho in den kommenden Wochen wieder seine BVB-Form zeigen kann.

Ausgerechnet Southgate könnte zum Sancho-Retter werden

Der Zuspruch scheint erste Wirkung gezeigt zu haben und so könnte ausgerechnet jener Southgate zum Retter in der Not werden, der Sancho nach einer märchenhaften Abschiedssaison in Dortmund während der EM 2021 so gut wie keine Beachtung geschenkt hatte.

+++ Comeback nach fast einem Jahr? Ex-BVB-Trainer Lucien Favre soll ausgerechnet HIER auf dem Zettel stehen +++

Lediglich 97 Minuten stand Sancho auf dem Feld. Im Finale – er wurde in der 120. Minute eingewechselt – wurde er durch seinen verschossenen Elfmeter obendrein noch zu einer der tragischen Figuren.

„Hat es ein paar Mal außergewöhnlich gut gemacht“

Nach seinem Startelfeinsatz in der WM-Qualifikation gab es dann noch ein Lob vom Trainer. Für einen Flügelspieler sei die Partie gegen Andorra äußerst schwierig gewesen, weil immer drei bis vier Gegner in unmittelbarer Nähe gewesen seien.

-----------------------------------------------

Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Schallende Ohrfeige – für IHN gibt es beim BVB keinen Platz mehr

Borussia Dortmund: Dieses Bild sorgt für Tränen bei den BVB-Fans – „Nicht weinen“

Borussia Dortmund: Das darf nicht wahr sein! BVB-Pechvogel muss wieder eine bittere Nachricht verkraften

-----------------------------------------------

„Man muss also den richtigen Moment wählen, um den Ball loszulassen“, beschrieb Southgate und lobte Sancho: „Er hat es ein paar Mal außergewöhnlich gut gemacht.“ In Manchester werden sie nun hoffen, dass der Ex-Dortmund-Star nun auch im Verein durchstartet. (mh)