Erling Haaland: Irre Kehrtwende! Droht BVB-Fans nun doch das Horror-Szenario?

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Auch kurz vorm Ende der Transferperiode scheinen die Fans von Borussia Dortmund noch um ihren Superstar Erling Haaland bangen zu müssen.

Borussia Dortmund ohne Erling Haaland können sich viele BVB-Anhänger nicht vorstellen. Ein Wechsel zu Paris Saint Germain stand zuletzt im Raum. Der Deal sollte von dem Abgang von Kylian Mbappe abhängig sein. Jetzt gibt es Neuigkeiten, die jedoch erneut die Alarmglocken klingeln lassen.

Erling Haaland: Bricht Real Gespräche um Mbappé-Transfer ab?

Fast kein Tag verging, an dem der mögliche Abgang von Erling Haaland kein Thema war. Als sich die Fans gerade schon sicher waren, dass der Stürmer diese Saison dem BVB noch erhalten bleiben würde, kam die Schocknachricht.

Laut der spanischen Zeitung „Marca“ sollte der Wechsel von Kylian Mbappé vom PSG zu Real Madrid bereits sicher sein. Als Ersatz habe man sich den Norweger ausgeguckt und sei bereits mit Berater Mino Raiola im engen Austausch (DER WESTEN berichtete >>>).

Doch jetzt kommt es bei den Verhandlungen zwischen PSG und Real Madrid zu einer irren Kehrtwende. Laut dem französischen Hörfunksender „RMC Sport“ haben die Königlichen auch das zweite Angebot von 170 Millionen für Mbappé abgelehnt.

Weiter heißt es, dass Real Madrid jedoch nicht bereit sei noch mehr Geld für den Superstar auf den Tisch zu blättern. Immerhin ist der 22-Jährige im kommenden Sommer ablösefrei zu bekommen.

---------------------

Noch mehr News zu Erling Haaland:

---------------------

Ist der Deal nun geplatzt? Wie die „Bild“ jedoch berichtet, heißt es aus der spanischen Medienlandschaft, dass Real noch nicht komplett aus dem Rennen sei. Wenn doch könnte sich Real wieder einem anderen Superstar zuwenden.

Schwenkt Real Madrid jetzt doch wieder zu Haaland um?

Der spanische Journalist Siro Lopez berichtete im Vorfeld bereits, dass sich der Norweger mit Real Madrid für 2022 schon geeinigt habe.

Sollte Mbappe jetzt wirklich fallen gelassen werden, könnte der Klub nochmal umdenken und ein neues Hammer-Angebot für den 21-Jährigen beim BVB einreichen.

Damit ist die Spannung kurz vor Schluss auch weiterhin zu spüren. BVB-Fans machen sicherlich drei Kreuze im Kalender, wenn der das Transferfenster schließt und Haaland tatsächlich beim Pottklub bleiben sollte. (cg)