Veröffentlicht inBVB

BVB-Profi schießt gegen Ex-Trainer nach – „Will mir den am liebsten packen“

Bvb Profi.jpg
BVB-Profi Pongracic mit heftigen Vorwürfen gegen seinen Ex-Trainer. Foto: IMAGO / Marcel Lorenz

Seit diesem Sommer läuft Marin Pongracic für den BVB auf – vorerst jedoch nur auf Leihbasis.

Der BVB-Profi steht beim VfL Wolfsburg noch bis 2024 unter Vertrag und sorgte jetzt mit einigen unfassbaren Aussagen für Aufsehen.

BVB-Profi schießt gegen Ex-Trainer nach.

Der 24-Jährige redete fast zwei Stunden lang auf Twitch mit dem Künstler und Comedian SSYNIC, mit echtem Namen Samuel Sibilski über seine Zeit bei den Wolfsburgern. „Ich war in Wolfsburg abgeschrieben, die hatten gar keinen Bock mehr auf mich“, blickt Pongracic zurück.

Worte, die man beim VfL Wolfsburg sicherlich nicht gerne hört und der Kroate weiß das auch. „Ich darf nicht zu sehr draufhauen, weil ich immer noch Spieler von denen bin.“ Aber dennoch macht es Pongracic, mit der Hoffnung in Dortmund zu bleiben. „Ich bin ein Jahr ausgeliehen, mit Kaufoption. Die ist nicht allzu hoch. Wenn ich das einigermaßen mache, hoffe ich mal, dass die das machen werden.“

Aber ob Borussia Dortmund einen Profi behalten würde, der offen über Summen plaudert? 2020 habe Wolfsburg neun Millionen Euro an RB Salzburg für ihn bezahlt. Auch der BVB müsste neun Millionen Euro zahlen, wenn sie ihn behalten würden. „Die würden gar kein Plus machen“, betont er mit Blick auf den VfL.„Für die ist es auch ein bisschen scheiße. Wenn ich jetzt hier durch die Decke gehe, sagen die in Wolfsburg alle: ‚Was habt ihr hier gemacht, wen habt ihr hier ziehen lassen?‘ Das freut mich extrem.“ Dann fängt Pongracic an, auch gegen seinen Ex-Trainer Mark van Bommel zu schießen.

BVB-Leihgabe Pongracic: „Ich will ausrasten“

Seine letzten Wochen beim VfL beschreibt er so: „Die haben angefangen, Faxen zu machen. Da habe ich gemerkt, die wollen auch, dass ich von mir aus gehe, dass ich Platz mache für andere. Eklig, bei Elf-gegen-elf trainiere ich auf einmal nicht mit, ich kollab so, ich will ausrasten, ich will zu van Bommel gehen, will mir den am liebsten packen“, sagt er.

+++ Borussia Dortmund: Nach Witz-Platzverweis – BVB kündigt drastischen Schritt an +++

Pongracic hatte unter dem Ex-Wolfsburg-Trainer van Bommel keine Chance gehabt. „Da musst du dich dann hinsetzen und mit dem reden wie ein Politiker.“ Der Mittelfeldspieler wollte weg und wäre fast beim RSC Anderlecht gelandet, ehe der BVB dazwischen funkte.

———————————————-

Mehr News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Nächster Verletzungsschock! BVB-Fans ratlos – „Kann doch echt nicht wahr sein“

BVB – Ajax: DAZN-Experte außer sich wegen DIESER Szene – „Lächerlich“

BVB-Star Mats Hummels wütet nach Platzverweis und teilt heftig aus – „Eine Farce“

———————————————-

„Es ist ja schockierend, wenn man überlegt. Ich bin in Wolfsburg keine Option, aber Dortmund holt mich“, so Pongracic. Der BVB übernimmt zudem das komplette Gehalt. „Die (der VfL Wolfsburg; Anm d. Red.) wollten mich loswerden, aber wollten es mir nicht direkt sagen. Wenn sie es mir direkt sagen, müssen sie in dieser Leihe auch einen Teil von meinem Gehalt übernehmen. Dortmund hat das Gehalt übernommen.“

Heftige Vorwürfe, die Pongracic seinem aktuellen Arbeitgeber da macht. Wie wohl da die Reaktion sein wird? (oa)