Borussia Dortmund: So will Stuttgarts neuer Coach Weinzierl den BVB ärgern

Markus Weinzierl und der VfB Stuttgart empfangen am Samstag Borussia Dortmund.
Markus Weinzierl und der VfB Stuttgart empfangen am Samstag Borussia Dortmund.
Foto: imago/Sportfoto Rudel

Stuttgart. Am Samstag, wenn Borussia Dortmund beim VfB Stuttgart zu Gast ist, trifft der Tabellenerste der Bundesliga auf den Tabellenletzten. Und nicht nur deshalb ist es für die Schwaben eine besondere Aufgabe: Es ist zudem das erste Spiel für den neuen Trainer Markus Weinzierl.

+++ Borussia Dortmund atmet auf: Gute Nachrichten von Marco Reus und Christian Pulisic +++

Der geht mit einer Menge Zuversicht in die Partie. Er fordert von seinen Spielern „Mut in allen Bereichen.“ Weinzierl will sich gegen den Tabellenführer nicht hinten reinstellen.

VfB Stuttgart mit Mut gegen Borussia Dortmund

Der VfB-Coach erklärt dem „kicker“: „Wenn ich einen Mario Gomez vorne habe, dann muss ich ihn auch in Szene setzen. Je mehr Bälle in den Strafraum kommen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er trifft.“

----------------------

BVB-Top-News:

----------------------

Weinzierl sucht die richtige Balance gegen den BVB

Als Trainer des FC Schalke 04 konnte Weinzierl in der Vergangenheit beim Revierderby gegen den BVB zweimal ein Unentschieden erreichen – mit diesem Ergebnis könnte Weinzierl diesmal ganz gut leben. Der Plan: Möglichst offensiv spielen und Akzente setzen.

Weil Borussia Dortmund offensiv stark ist, muss das Team des 43-Jährigen aber auch darauf achten, in der Defensive nicht zu viel Raum zu bieten. Deshalb gilt es für den VfB Stuttgart, „in beide Richtungen kompakt zu arbeiten“, so Weinzierl.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen