Dortmund

Borussia Dortmund: Dahoud traut seinen Ohren nicht – diese Frage hätte ein Reporter sich besser sparen können

Mahmoud Dahoud spielt bei Borussia Dortmund so gut wie nie zuvor.
Mahmoud Dahoud spielt bei Borussia Dortmund so gut wie nie zuvor.
Foto: imago images/Revierfoto

Dortmund. Als er das hörte, traute Mahmoud Dahoud seinen Ohren nicht. Sein genialer Pass hatte Borussia Dortmund in Wolfsburg zur Erlösung verholfen – nur einen Tag später brachte ihn die Frage eines Reporters völlig aus der Fassung.

Seit Wochen ist Dahoud für Borussia Dortmund so wichtig wie nie. Der Durchbruch, auf den „Mo“, der BVB und die Fans so lange gewartet haben: Er ist endlich gekommen.

Borussia Dortmund: Diese Frage bringt Mahmoud Dahoud aus der Fassung

Einen weiteren Beleg dafür lieferte der 25-Jährige in Wolfsburg. Seine Balleroberung und der anschließende Pass auf Erling Haaland brachten das 2:0 auf den Weg, das der dezimierte BVB im „Champions League-Finale“ so dringend benötigte.

Einen Tag später stellte Dahoud sich den Fragen von BVB-TV, dem hauseigenen Video-Kanal der Schwarzgelben. Gleich die erste dieser Fragen schnitt ihm das Grinsen aus dem Gesicht.

„Ist das jetzt dein Ernst die Frage?“

„Sei ganz ehrlich: War das ein gewollter Pass auf Erling oder wolltest du den Ball einfach so weit wegschießen wie es geht?“, fragte BVB-Reporter Tobias Dornbusch.

+++ Doppelpass (Sport 1): Heftige Diskussionen um Insider-Prognose – „Als ob!“ +++

Sofort versteinert sich die zuvor fröhliche Mine von Dahoud. Mehrere Sekunden ringt er um Fassung, dann stammelt er: „Ist das jetzt dein Ernst die Frage?“

„Alter! Das geht schon ein bisschen an meinen Stolz“, gesteht der Nationalspieler. Dornbusch lenkt ein: „Nein, war natürlich ein Weltklasse-Pass.“ Sofort ist das Lächeln bei Dahoud zurück.

----------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

Borussia Dortmund: Hammer! BVB reagiert auf Top-Leistungen – ER soll sofort verlängern

Mario Götze: Irre! Seine Rückkehr ist wirklich möglich – wagt er den mutigen Schritt?

Borussia Dortmund: Wird ausgerechnet dieses Team dem BVB im CL-Kampf zum Verhängnis?

----------------------------

Das Sonderlob von Kapitän Marco Reus und Trainer Edin Terzic für den Geniestreich hatte der Mittelfeldmann noch gar nicht mitbekommen. „Dankeschön“, sagte er leicht pissig, als der BVB-Reporter es überlieferte.

BVB im Pokal ohne Dahoud

Die Frage ließ den Star von Borussia Dortmund auch anschließend nicht mehr los. Als das Video zu Ende war, rief Dahoud noch einmal ganz laut in die Kamera: „UND DER PASS WAR GEWOLLT!“

+++ Borussia Dortmund: Nach großer Fanwut – diese Maßnahme zeigt jetzt Wirkung +++

Am Samstag nun müssen die Westfalen ohne den Passgeber auskommen. Für das Pokal-Halbfinale gegen Kiel (20.30 Uhr) ist Mahmoud Dahoud nach einer Gelb-roten Karte beim 1:0-Sieg in Gladbach gesperrt.

BVB: Ansage an Haaland

Nutznießer des genialen Dahoud-Passes war Erling Haaland. Nach seinem Treffer sorgte der Stürmer mit einem besonderen Jubel für Gesprächsstoff.

Nach dem Spiel musste er sich von einem Team-Kollegen etwas anhören: „Das ist ganz schön frech.“ >>> Hier geht es zur ganzen Geschichte.