Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Juwel drängt sich auf – und träumt schon von Real Madrid

Bei Borussia Dortmund kennen seinen Namen nur die Insider, jetzt hofft er aber auf eine Beförderung und spricht sogar von Real Madrid.

© IMAGO / Kirchner-Media

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Aktuell gehört er noch zum Kader der U23 von Borussia Dortmund, schon bald will er bei den Profis zum Einsatz kommen. Die Rede ist von Guille Bueno.

Der 20-Jährige ist aktuell mit Borussia Dortmund auf Asienreise, trainiert mit den Nicht-WM-Fahrern und will sich Trainer Edin Terzic anbieten. Guille Bueno strebt aber schon nach Höherem.

Borussia Dortmund: Bueno hofft auf Beförderung

2021 wechselte Bueno aus der Jugend von Deportivo La Coruna zu Borussia Dortmund. Dort kommt er seitdem in der U23 in der 3. Liga zum Einsatz. Seit Saisonbeginn ist er als Schienenspieler auf der linken Außenbahn gesetzt.

Im Sommer und jetzt gehört er zum Kader der BVB-Profis. Gemeinsam mit Hummels, Reus und Co. befindet er sich aktuell auf Asienreise. Beim Testspiel gegen die Lion City Sailors durfte Bueno eine Halbzeit ran. Sein Ziel ist klar: Er will den Sprung zu den Profis machen.

„Im Moment bin ich wichtig für meine Mannschaft, die U23. Ich will so weitermachen“, betonte der Abwehrmann im „AS“-Interview: „Alles, was mit der Profi-Mannschaft zu tun hat – zum Beispiel mein Debüt zu geben – ist ein gutes Ziel für die restliche Saison.“

Bueno träumt von Wechsel zu Real Madrid

Der Spanier spricht jetzt schon aber über einen Wechsel. Wenn es nach Bueno geht, spielt er irgendwann aber mal in seiner Heimat bei Real Madrid. „Jeder will einmal in seiner Karriere bei solch einem Verein spielen. Das wäre ein Traum“, gestand der 20-Jährige.


Das könnte dich auch interessieren:


Jetzt steht aber erstmal die Asienreise mit Borussia Dortmund an. Wenn er dort überzeugen kann, hat er durchaus Chancen den Sprung zu den Profis zu schaffen. Auf der Linksverteidigerposition hat der BVB Bedarf. Der Vertrag von Raphael Guerreiro läuft zum Saisonende aus und Talent Tom Rothe kommt zurzeit auch noch nicht richtig zum Zug.