Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: „Habe ich zu viel getrunken?“ Wer DAS bei Google eintippt, erlebt BVB-Überraschung

BVBneu.jpg
Eine schöne Überraschung erlebten BVB-Fans bei Google nach dem Pokalsieg. Foto: Screenshot Google, IMAGO / Laci Perenyi

Borussia Dortmund feierte am Donnerstagabend den fünften Pokaltriumph der Geschichte! Der DFB-Pokal geht nach 1965, 1989, 2012 und 2017 endlich wieder nach Dortmund. Der Pott ist im Pott!

Leider duften wegen der Corona-Pandemie keine Fans im Stadion sein. Die Internet-Suchmaschine Google hat sich aber etwas einfallen lassen, um die BVB-Fans zumindest etwas zu trösten.

Borussia Dortmund: Wer DAS nach dem Pokalsieg bei Google sucht, erlebt eine tolle Überraschung

Einige Anhänger hatten es selbst am Freitag zufällig entdeckt, als sie nach „BVB“, „DFB-Pokal“, „Borussia Dortmund“ oder „Dortmund“ suchten. Dann tat sich nämlich plötzlich etwas auf dem Bildschirm!

Der US-Internetriese hat sich eine nette Überraschung für die Fußballfans ausgedacht – nämlich eine Animation!

+++ ARD-Morgenmagazin: „So viele Glückshormone“ – Dortmunder Moderatorin völlig von der Rolle +++

Es erschien nämlich ein schwarz-gelbes Feuerwerk, bevor man auf die Suchergebnisse klicken konnte! Das steigerte die Laune bei allen, die den BVB-Pokalsieg feierten und im Netz surften.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Bei den Fans kam die Google-Idee jedenfalls gut an.

„Danke dafür, Datenkrake“: BVB-Fans entdeckten Spezial-Effekt bei Google

„Öffnet mal Google und gebt ‚BVB‘ ein. Danke dafür, Datenkrake“, twitterte ein Fan. „Selbst Google feiert den Sieg“, spekulierte ein anderer. Ein polnischer BVB-Fan fragte sich auf Twitter sogar, ob er „gestern zu viel getrunken“ habe, als er das Feuerwerk sah. Tatsächlich war es offenbar international auf allen Google-Sprachseiten sichtbar.

————–

Weitere BVB-Artikel zum Pokalsieg:

————–

Wer derweil „Leipzig“ oder „RB Leipzig“ eintippte, schaute – natürlich – in die Röhre. Google gönnte dem Pokal-Verlierer keinen Spezial-Effekt!