Borussia Dortmund: Emre Can enttäuscht – ist DAS das Problem des BVB-Stars?

Emre Can wurde bei Borussia Dortmund gegen ManCity zur tragischen Figur.
Emre Can wurde bei Borussia Dortmund gegen ManCity zur tragischen Figur.
Foto: imago images/PA Images

Schon früh sah es danach aus, als würde Emre Can die tragische Figur im Königsklassen-Duell zwischen Borussia Dortmund und Manchester City werden.

Ein folgenreicher Fehlpass, ein verschuldeter, wenn auch zurückgenommener Elfmeter. Möglicherweise ist Can aber nicht alleine Schuld an den Problemen, die seinen Einsatz am Dienstagabend zur Gefahr für Borussia Dortmund machten.

Borussia Dortmund: Ist DAS das wahre Can-Problem?

Ein gewisser Anteil ist nämlich durchaus auch Edin Terzic zuzuschreiben - und sogar Joachim Löw. Der BVB-Coach und der Bundestrainer setzten Can in den vergangenen Wochen auf allerlei unterschiedlichen Positionen ein. Spielrhythmus? Fehlanzeige!

+++ Jadon Sancho: Bitter! Diese Nachricht zerstört die Hoffnungen des BVB-Stars +++

Innenverteidigung, rechte Verteidigung, defensives Mittelfeld: Emre Can pendelte bei der Borussia zwischen drei Positionen. Löw setzte ihn in den Spielen gegen Island und Rumänien sogar als Linksverteidiger ein.

Und so war es dann auch nicht verwunderlich, dass es Can war, der das 1:0 für ManCity durch einen Abspielfehler im Aufbauspiel überhaupt erst möglich machte. Klar, ein solcher Fehlpass darf auf keiner Position passieren. Doch mehr Spielpraxis im defensiven Mittelfeld hätte dem Nationalspieler höchstwahrscheinlich zusätzliche Sicherheit gegeben.

Dass Can auch in der Szene, in der Schiedsrichter Ovidiu Hategan auf Foulelfmeter gegen den BVB entschied, im Mittelpunkt stand, hat da schon weniger mit Spielpraxis zu tun. Immerhin: Die Entscheidung korrigierte der Unparteiische schnell, als er Cans harmloses Einsteigen nochmal in den TV-Bildern sah.

--------------------

BVB-Top-News:

--------------------

Der unglückliche Abend des Emre Can könnte dennoch mehr als ein schlechter Tag gewesen sein. Terzic und Löw müssen ihren Schützling endlich konstant auf einer Position spielen lassen, um ihn zu Höchstleistungen zu befähigen. (the)