Dortmund

Borussia Dortmund: Schnappt der BVB den Bayern diese beiden Nationalspieler weg?

Spielen Julian Brandt und Marco Reus bald Seite an Seite bei Borussia Dortmund?
Spielen Julian Brandt und Marco Reus bald Seite an Seite bei Borussia Dortmund?
Foto: imago/Revierfoto

Dortmund. Während die Saison 2018/19 in ihre heiße Phase geht, plant Borussia Dortmund schon den Kader für die kommende Spielzeit.

Der BVB will schließlich mit seinen Kader-Planungen nicht bis Sommer warten, sondern schon jetzt die Weichen für eine erfolgreiche Saison setzen. Sportdirektor Michael Zorc und seine Kollegen arbeiten bei Borussia Dortmund im Hintergrund an den Transfers der kommenden Spielzeit.

Borussia Dortmund: Kommen Julian Brandt und Niklas Stark?

BVB-Fans fragen sich: Wer kommt? Wer geht? Gibt es bei Borussia Dortmund ähnlich spektakuläre Transfers wie im vergangenen Sommer, als mit Axel Witsel, Paco Alcacer, Thomas Delaney, Achraf Hakimi oder Abdou Diallo mehrere Spieler kamen, die sofort einschlugen?

Einem Bericht der „Bild“ zufolge soll der BVB an der Verpflichtung von zwei der größten Talente des deutschen Fußballs interessiert sein. Demnach könnten Julian Brandt von Bayer Leverkusen und Niklas Stark von Hertha BSC für eine festgeschriebene Ablöse von jeweils rund 25 Millionen Euro zur Borussia wechseln.

+++ Borussia Dortmund: Axel Witsel verletzt - BVB muss auf seinen Regisseur verzichten +++

Das Brisante: Beide Spieler sollen auch beim FC Bayern hoch im Kurs stehen. In den vergangenen Wochen und Monaten kursierten immer wieder Berichte, wonach Stark und Brand zwei wichtige Bestandteile des Münchner Umbruchs werden sollen.

+++ Champions League: BVB, Schalke und Bayern raus! Warum das deutsche Debakel die Bundesliga vor eine Zerreißprobe stellt +++

Julian Brandt als Ersatz für Pulisic?

Der 22-jährige Brandt entwickelte sich bei Leverkusen in den vergangenen Jahren zum Flügelstürmer vom internationalen Top-Format. Seit fast drei Jahren gehört er zum Kader der deutschen Nationalmannschaft. In dieser Saison kommt Brandt bei Bayer in 24 Einsätzen auf 14 Torbeteiligungen (4 Treffer, 10 Assists). Beim BVB wäre Brandt wohl der Ersatz für den zu Chelsea abwandernden Christian Pulisic.

+++ Gute Nachrichten für Borussia Dortmund: Leistungsträger ist zurück und stellt klar: „DAS gibt uns allen einen Schub“ +++

Stark wäre der nächste Abwehr-Bubi

Stark macht seinem Namen bei Hertha seit drei Jahren alle Ehre. Der 23-Jährige steigerte sich von Saison zu Saison und gilt nach der Ausbootung von Jerome Boateng und Mats Hummels als heißer Kandidat für die Abwehr-Zentrale der deutschen Nationalmannschaft. Der U21-Europameister von 2017 wäre beim BVB der nächste junge Innenverteidiger nach Dan-Axel Zagadou (19), Leonardo Balerdi (20), Abdou Diallo (22) und Manuel Akanji (23).

 
 

EURE FAVORITEN