Borussia Dortmund mit toller Nachricht für die Fans – doch es gibt einen Haken

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Der Countdown für die Bundesliga-Saison 2022/23 läuft. BVB-Coach Edin Terzic muss aus vielen individuell starken Spielern bei Borussia Dortmund eine Mannschaft formen.

Die Vorbereitung beginnt am 27. Juni und die Fans können es kaum abwarten, die Neuzugänge von Borussia Dortmund endlich in Aktion zu sehen. Deshalb hat der Verein jetzt gute Nachrichten. Denn die BVB-Anhänger dürfen einen erst Blick erhaschen – jedoch nicht alle.

Borussia Dortmund: Fans dürfen bei erstem öffentlichem Training dabei sein

Bei Twitter hat der BVB nun angekündigt, dass die Profis am 29. Juni „eine öffentliche Einheit auf dem Trainingsgelände in Brackel“ absolvieren werden. Zuschauer erlaubt! Trainingsbeginn ist um 15.30 Uhr.

Ab 14.30 Uhr können BVB-Fans auf das Gelände. Der Zugang erfolgt über die Saint-Barbara-Allee. Das Gute ist, dass der Eintritt für alle Besucher kostenlos ist. Doch die Sache hat auch einen Haken.

+++ Borussia Dortmund: Hooligan-Sorgen – kehrt diese gefährliche Gruppe zurück ins BVB-Stadion? +++

Borussia Dortmund: DAS sollten Fans wissen – sonst werden sie bitter enttäuscht

„Eine Voranmeldung wird nicht angeboten, es gilt das 'First Come, First Served'-Prinzip. Bitte beachtet, dass die Zuschauerkapazität auf dem Trainingsgelände begrenzt ist“, heißt es in der Meldung. Bedeutet übersetzt: Wer zu spät kommt, der hat Pech. Insgesamt hat das Trainingsgelände in Hohenbuschei nur Platz für 2.000 Zuschauer.

------------------------

Noch mehr Meldungen zu Borussia Dortmund:

------------------------

Doch die sollen auch alle komplett ausgelastet werden. Feste Sitzplätze gibt es keine. Auch auf 3G-Kontrollen sowie eine Maskenpflicht wird verzichtet.

Bevor Fans jedoch enttäuscht werden, sollten sie wissen, dass einige der neuen und auch alten BVB-Stars nicht beim Training mit dabei sein werden. Das liegt daran, dass alle Nationalspieler, die zuletzt in der Nations League im Einsatz waren, noch Sonderurlaub haben. Sie werden erst im Juli dazustoßen. Wer davon betroffen ist, liest du hier.

+++ Borussia Dortmund: Überraschung bei Trainingsauftakt – SIE bekommen eine Chance +++

Borussia Dortmund: Nach bitterem Abgang – Ex-BVB-Juwel wird wie ein Star gefeiert: „Königstransfer“

Bei Borussia Dortmund wollte ihm der große Durchbruch nicht gelingen. Kaum beim neuen Klub angekommen, wird das ehemalige BVB-Talent schon wie ein Star verehrt. (Hier mehr dazu)