Borussia Dortmund: Klub-Boss lässt aufhorchen – DIESE Aussagen macht den BVB-Fans Hoffnung

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Bahnt sich da der nächste Transfer von Borussia Dortmund an? Aussagen eines Klubbosses lassen plötzlich aufhorchen.

Schon lange soll Borussia Dortmund Linksverteidiger David Raum im Visier haben. Die Verhandlungen kamen ins Stocken. Neue Aussagen könnten plötzlich wieder Schwung in den Transferpoker bringen. Demnach könnte der Star schon bald auf den Markt kommen.

Borussia Dortmund: Raum zum BVB? Boss lässt aufhorchen

Trägt Nationalverteidiger David Raum schon bald schwarz-gelb? Seit geraumer Zeit halten sich Gerüchte, der BVB habe Interesse am Linksverteidiger. Sein aktueller Verein, die TSG Hoffenheim, sei bisher nicht bereit, ihren Star ziehen zulassen. Daran habe sich auch nichts geändert.

Neue Aussagen von TSG-Sportdirektor Alexander Rosen lassen allerdings aufhorchen. „Wir würden David natürlich gern behalten. Am Ende des Tages kommt es auf den Markt an“, gesteht der 43-Jährige auf einer Pressekonferenz. Ist somit der Weg frei?

-----------------------------------------------------------

Die bisherigen Zugänge des BVB

  • Marcel Lotka (Torwart)
  • Alexander Meyer (Torwart)
  • Nico Schlotterbeck (Innenverteidiger)
  • Niklas Süle (Innenverteidiger)
  • Salih Özcan (Defensives Mittelfeld)
  • Karim Adeyemi (Sturm)

-----------------------------------------------------------

Transfer-Tür steht offen – aber zu welchem Preis?

Überstürzten will der Funktionär nichts. „Die Gelassenheit, die wir im Umgang mit solchen Themen haben, zeichnet uns aber aus. Egal, wie die Entscheidung ausfallen wird, wir sind gut aufgestellt, werden einen starken Kader haben“, erklärt Rosen.

„Am Ende des Tages kommt es darauf an, wie der Markt aussieht und welche Chance der Spieler hat. Wenn ein Top-Klub kommt und er die Möglichkeit bekommt, dann werden wir uns natürlich mit ihm zusammensetzen“, so der Sportdirektor weiter.

+++ Borussia Dortmund: Abschied besiegelt – zieht es IHN zurück in die Heimat? +++

Die Tür steht somit durchaus offen. Der BVB könnte im Buhlen um den neunmaligen deutschen Nationalspieler nun einen neuen Anlauf wagen. Ganz billig wird das wohl nicht. Erst Anfang des Jahres verlängerte Raum seinen Vertrag in Sinsheim bis 2026. Experten schätzen, bei einem Transfer würden zwischen 30 und 35 Millionen fällig werden.

-----------------------------------------------------------

Mehr News zum BVB

Borussia Dortmund: Offiziell! BVB sticht Top-Klubs aus und schnappt sich Talent

Borussia Dortmund: Nächster Abgang steht bevor! Verlässt dieses Talent den BVB?

Borussia Dortmund mit Haller-Coup: Ausgerechnet DIESER Ex-Schalker war in dem Hammer-Deal involviert

-----------------------------------------------------------

Ein solcher Transfer wäre für Borussia Dortmund stemmbar. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sei Raum einem Wechsel nach Dortmund gegenüber nicht abgeneigt. Zuerst muss der BVB jedoch Platz im Kader schaffen. Raphaël Guerreiro und Nico Schulz dürften den Verein bei passendenden Angeboten verlassen. (fp)