Borussia Dortmund: Barça startet nächsten Anlauf – lässt der BVB IHN ziehen?

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

In der vergangenen Saison war Borussia Dortmund gegen einen Wechsel. Wie sieht es jetzt in diesem Sommer aus?

Zu Beginn der Winter-Transferperiode war der FC Barcelona scharf auf Thomas Meunier von Borussia Dortmund. Auch der Belgier wollte den BVB verlassen, allerdings war der Klub dagegen. Jetzt starten die Katalanen den nächsten Anlauf.

Borussia Dortmund: Barça startet nächsten Anlauf

Der FC Barcelona ist aktuell auf großer Einkaufstour und verpflichtete bereits zahlreiche Top-Stars, um in der nächsten Saison wieder voll angreifen zu können.

Für die rechte Abwehrseite fehlt den Katalanen noch ein Spieler. Wunschspieler Cesar Azpilicueta vom FC Chelsea wird es nicht mehr. Der Spanier hat am Donnerstagabend (4. August) seine Vertragsverlängerung verkündet. Aber es gibt bereits eine Alternative: Thomas Meunier von Borussia Dortmund, den Barca bereits im Januar wollte.

+++ Borussia Dortmund beißt sich in den Hintern – Ex-BVB-Flop plötzlich heiß begehrt +++

Lässt Borussia Dortmund Thomas Meunier ziehen?

Wie die katalanische Zeitung „Sport“ berichtet, soll der Belgier in das gesuchte Profil von Barcelona-Coach Xavi passen. Er wünscht sich einen erfahrenen Rechtsverteidiger, der auch international seine Klasse unter Beweis stellen kann.

+++ Borussia Dortmund: BVB-Fans komplett bedient – „Jede Vorfreude schon wieder weg“ +++

Während ein Deal im Januar scheiterte, weil der BVB sein Veto einlegte, heißt es in dem Bericht, dass die Schwarzgelben dieses Mal zu Gesprächen bereit wären. Dafür müssen sie sich allerdings beeilen, denn das Transferfenster schließt in weniger als einem Monat.

------------------------------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

------------------------------------------------

Für den FC Barcelona kommt ein Deal jedoch nur zustande, wenn er den finanziellen Vorstellungen entspricht. Dafür braucht der Klub erstmal das nötige Kleingeld. Mit einem Abgang von Sergino Dest, der ein Abgangskandidat ist, könnte ein Transfer dann realisiert werden. Als Abnehmer wird Manchester United gehandelt. (oa)