Borussia Dortmund startete ohne ihn: Neuzugang durfte nicht zum Trainingsauftakt – das steckt dahinter

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Mit einem runderneuerten Trainerteam ist Borussia Dortmund in die Vorbereitung gestartet. Doch einer fehlte.

So mancher Fan von Borussia Dortmund dürfte sich gewundert haben. Ein neuer Star im Team von Edin Terzic durfte nicht mitwirken. Dabei steckt der BVB große Hoffnungen in ihn.

Borussia Dortmund: Neuer Athletik-Chef fehlt beim Auftakt

Beim öffentlichen Trainingsauftakt war er nicht dabei und auch die Einheiten am zweiten Tag der Vorbereitung verpasste er. Shad Forsythe, eine regelrechte Star-Verpflichtung, war beim BVB bislang zum Zusehen verdonnert.

Im Amerikaner stecken große Hoffnungen. Als „Head of Performance“ ist er der Mann, der dafür sorgen soll, dass sich die Verletztenmisere der letzten Saison nicht wiederholt. Doch warum fehlte er bislang?

+++ Borussia Dortmund: Interessenten rennen dem BVB die Tür ein – Geldregen steht bevor +++

BVB muss ohne Shad Forsythe starten

Laut „Ruhr Nachrichten“ hat das arbeitsrechtliche Gründe. In der Nacht zum 1. Juli ist der offizielle Saisonübergang im Profifußball – bis dahin war Forsythe offiziell Angestellter des FC Arsenal.

Und als solcher durfte er nicht am BVB-Training teilnehmen. Das hat sich nun geändert. Seit Freitag hat der Fitness-Guru das Go.

-----------------------------------

Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund horcht auf – DIESER Transfer spielt dem BVB in die Karten

Borussia Dortmund: Deal fix! Ex-Flop will jetzt HIER um Titel spielen

Böser Seitenhieb gegen Borussia Dortmund und Ex-Coach Rose – „Verstehe ich rein persönlich nicht“

-----------------------------------

Borussia Dortmund: Ein Coup für das Ende der Seuche

Mit der Verpflichtung von Shad Forysthe ist dem neuen Sportdirektor Sebastian Kehl ein echter Coup gelungen. Der 49-Jährige war von mehreren Premier-League-Klubs umworben worden, nachdem er seinen Abschied von den „Gunners“ verkündet hatte.

+++ Borussia Dortmund: Mega-Talent im siebten Himmel – der BVB reibt sich schon die Finger +++

Kehl überzeugte ihn von Borussia Dortmund. Gemeinsam mit einem teilweise ebenfalls erneuerten Athletik-Team soll er die BVB-Profis fit und gleichzeitig gesund halten.