Borussia Dortmund: Fans warten sehnsüchtig auf Haller-Verkündung – DARUM schweigt der BVB noch

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Sebastien Haller wird der neue Torjäger von Borussia Dortmund – daran gibt es quasi keinen Zweifel mehr.

Am Donnerstag (23. Juni) wurde der ehemalige Frankfurt-Stürmer (2017-2019) bereits in Dortmund gesichtet, die Tinte auf dem Vierjahresvertrag soll bereits trocken sein. Doch Borussia Dortmund schweigt noch – und das wird offenbar noch einige Tage so bleiben.

Borussia Dortmund schweigt zum Haller-Transfer

Etwas mehr als 30 Millionen Euro plus Boni zahlt der BVB an Ajax Amsterdam, um sich die Dienste des 1,90-Meter-Torjägers zu sichern. Der Franzose erzielte in der vergangenen Saison in 39 Pflichtspielen 32 Tore für den niederländischen Meister – und soll nun in die Fußstapfen von Erling Haaland treten, der den BVB in Richtung Manchester City verlassen hat.

-----------------------------

Die Karriere von Sebastien Haller:

  • 2012-2015: AJ Auxerre – 8 Tore in 57 Spielen
  • 2015-2017: FC Utrecht – 51 Tore in 98 Spielen
  • 2017-2019: Eintracht Frankfurt – 33 Tore in 77 Spielen
  • 2019-2021: West Ham United – 14 Tore in 54 Spielen
  • 2021-2022: Ajax Amsterdam – 47 Tore in 65 Spielen

-----------------------------

Die Fans warten im Netz sehnsüchtig auf die offizielle Bestätigung des Transfers. Doch wie der „kicker“ berichtet, macht Ajax als abgebender Verein den schwarzgelben-Anhängern hier einen Strich durch die Rechnung.

+++ Borussia Dortmund mit Haller-Coup: Ausgerechnet DIESER Ex-Schalker war in dem Hammer-Deal involviert +++

Borussia Dortmund: Ajax will mit Deal-Bestätigung noch warten

Offenbar will Ajax Amsterdam den Deal erst am 1. Juli bekanntgeben. Das hat einen geschäftlichen Grund – denn als „Juli-Deal“ fallen die Transfereinnahmen direkt ins neue Geschäftsjahr des Klubs.

-----------------------------------------------------------

Mehr News zum BVB

-----------------------------------------------------------

Der BVB wollte sich laut „kicker“ bisher noch nicht dazu äußern. Für die Dortmunder Bosse ist dieses Vorgehen jedoch kein großes Problem – Haller wäre sowieso erst am 8. oder 9. Juli ins Training mit seinen neuen Kollegen eingestiegen. (at)