Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Kollektives Aufatmen! Schlimme Befürchtung tritt nicht ein

Borussia Dortmund: Kollektives Aufatmen! Schlimme Befürchtung tritt nicht ein

© IMAGO/Revierfoto

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Erste Spieltag und schon wieder Verletzungssorgen bei Borussia Dortmund.

BVB-Neuzugang Karim Adeyemi muss nach 23. Minuten wieder vom Feld. Zum Glück für Borussia Dortmund heißt es nun allerdings aufatmen. Der Nationalspieler wird schon bald zurückkehren.

Borussia Dortmund: Schockmoment – Adeyemi muss früh raus

Borussia Dortmund erarbeitet sich zu Saisonbeginn ein knappes 1:0 gegen Bayer Leverkusen. Karim Adeyemi hatte sich sein Debüt für den BVB sicherlich anders vorgestellt. Der Angreifer musste bereits nach 23 Minuten angeschlagen den Platz verlassen. Grund war eine Fußverletzung. Der BVB befürchtete das Schlimmste.

————————-

Das ist Karim Adeyemi:

  • Am 18. Januar 2002 in München geboren
  • Spielte von 2009 bis 2011 in der Bayern-Jugend
  • Über Forstenried und Unterhaching kam er zu RB Salzburg
  • Am 05. September feierte er sein Debüt für Deutschland gegen Armenien
  • Ab Sommer 2022 geht er bei Borussia Dortmund auf Torejagd

————————-

Bereits vergangene Saison plagte Borussia Dortmund eine hohe Verletzungsanfälligkeit. Mit Sebastien Haller fällt bereits ein Offensivakteur aus, auch auf Niklas Süle muss der BVB vorerst verzichten. Ein Adeyemi-Ausfall hätte die BVB-Offensive stark geschwächt. Dazu komme es jedoch nicht. Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, konnte eine Untersuchung am Sonntag eine schwerwiegende Verletzung ausschließen.

————————————-

Mehr Nachrichten zu Borussia Dortmund

————————————-

Der 20-jährige Stürmer könne demnach schon nach einer kurzen Pause ins Training zurückkehren. Auch die BVB-Fans dürften aufatmen.

+++ Anthony Modeste: BVB-Wechsel perfekt – doch was hat er sich DABEI gedacht? +++

Polizeieinsatz überschattet BVB-Sieg

Neben dem Verletzungdrama wurde das Spiel von einem verdächtigen Fahrzeug überschattet. Dieses wurde gegen Ende der Partie vor der Arena gesichtet. Aus Sicherheitsgründen mussten die Fans noch Minuten nach Abpfiff im Stadion ausharren (hier mehr).(fp)