Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Trainer schmeißt Talent aus dem Kader – „Sache zwischen ihm und mir“

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Borussia Dortmund holte ihn im Januar aus Italien, damit er hier den Durchbruch schafft. Doch nun scheint es Stress um Flilippo Mane zu geben.

Mike Tullberg, Trainer der U19 von Borussia Dortmund, hat das Juwel aus dem Kader für das letzte Testspiel vor dem Ligastart gestrichen.

Borussia Dortmund: U19-Trainer streicht Juwel aus dem Kader

Es war der letzte Test vor dem Knallstart in die U19-Bundesliga: Am Samstag empfing Dortmunds A-Jugend die U21 des FC Zwolle aus den Niederlanden.

Überraschend nicht mit dabei: Filippo Mane. Der italienische U-Nationalspieler stand weder in der Startelf noch saß er auf der Bank.

Filippo Mane aus BVB-Kader gestrichen

Der Verteidiger war im Januar aus Genua in die Jugend des BVB gewechselt. Schon mit 16 Jahren spielte er nicht nur für die U17, sondern durfte vereinzelt auch schon in der U19 ran.

Dort sollte er nun eigentlich Stammkraft werden. Doch das steht nun womöglich in der Schwebe. Beim 1:3 im Test gegen Zwolle fehlte Mane.

—————————————-

Mehr BVB-Nachrichten:

—————————————-

BVB-Trainer: „Das ist eine Sache zwischen ihm und mir“

Warum? Das wollte Tullberg nicht verraten. „Das ist eine Sache zwischen ihm und mir“, stellt der Jugendtrainer von Borussia Dortmund gegenüber den „Ruhr Nachrichten“ klar. „Er ist eben nicht im Kader.“

Ob es sich um eine einmalige Maßnahme handelt, wird sich spätestens nächstes Wochenende zeigen. Dann geht es für die BVB-U19 zum Liga-Auftakt direkt im Revierderby gegen Schalke.

Auch hinter Nnamdi Collins steht dabei noch ein Fragezeichen. Das Juwel fehlte ebenfalls gegen Zwolle, kann wegen einer leichten Verletzung aber womöglich schon gegen den S04 wieder dabei sein.

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Coach wagt mutige Prognose – SO viele Tore schießt Modeste

Anthony Modeste wechselt zu Borussia Dortmund. Nun meldet sich ein Ex-BVB-Trainer zu Wort und stellt eine mutige Tor-Prognose auf (hier mehr erfahren).

Borussia Dortmund: BVB-Star wegen Freundschaftsdienst vor Gericht – ER soll 180.000 Euro zahlen

Ein Star von Borussia Dortmund wollte einem Freund einen Gefallen tun und soll es nun bitter bereuen. Der Profifußballer wird auf 180.000 Euro verklagt. (Hier mehr dazu) (dso)