Borussia Dortmund: Juwel im Blick – ist ER der Haaland-Nachfolger?

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Der Wechsel von Erling Haaland (21) ist seit Kurzem offiziell und Borussia Dortmund ist nicht erst seitdem auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger.

Mit Karim Adeyemi (20) hat Borussia Dortmund bereits einen Stürmer für die kommende Saison verpflichtet. Aber ein weiterer Angreifer soll kommen. Die Schwarzgelben haben jetzt ein Talent im Visier, das künftig im BVB-Trikot auflaufen könnte.

Borussia Dortmund: Juwel im Blick

Hinter Marko Milovanovic (18) sollen zahlreiche Top-Klubs her sein. Der Serbe von Partizan Belgrad ist heiß begehrt und zeigte das in seinen jungen Jahren schon. Für Belgrads U19 traf der Angreifer in 34 Pflichtspielen 26 Mal und bereitete drei Treffer vor.

Bei den Profis fehlt es ihm noch etwas an Torgefahr. Dort kommt Milovanovic auf drei Tore in 28 Einsätzen. In dem Alter ist er dennoch ein großes Talent mit einem ausgeprägten Torjäger-Potenzial. Zu den Interessenten gehört auch Borussia Dortmund, das von Milovanovics Anlagen überzeugt sein soll.

Borussia Dortmund: Wird Milovanovic Haaland-Nachfolger?

So berichtet die serbische Fachzeitung „Sportski zurnal“, dass der BVB großes Interesse an einer Verpflichtung des serbischen Sturmjuwels zeigt. Ob das in diesem Sommer oder erst im nächsten Jahr der Fall sein wird, ist nicht klar. Der Vertrag des Youngsters läuft nämlich im nächsten Jahr aus und er wäre ablösefrei.

+++ Borussia Dortmund: Ehemaliger Spieler bereut BVB-Abgang – „Durch die Scheiße gegangen“ +++

Allerdings sind die Dortmunder nicht die Einzigen, die Milovanovic unbedingt haben wollen. Atalanta Bergamo ist dafür bekannt, dass sich viele Spieler aus dem ehemaligen Jugoslawien dem italienischen Traditionsverein anschließen und soll ebenfalls um den Stürmer buhlen.

-------------------------------

Mehr BVB-Nachrichten:

-------------------------------

Günstig wird der 18-Jährige definitiv nicht. Laut dem Bericht müssen die Klubs „mehrere Millionen Euro“ auf den Tisch legen, um Milovanovic zu verpflichten. Außerdem sind auch Sasa Kalajdzic (22) vom VfB Stuttgart und Sébastien Haller (27) von Ajax Amsterdam weiter im Gespräch beim BVB. (oa)