Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Irre Szene! BVB-Spieler blamiert sich komplett

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Doppelte Freude bei Borussia Dortmund. Nach dem Derbysieg sorgte auch die U23 endlich wieder für gute Laune.

Nach vier Niederlagen in Folge konnte Borussia Dortmund in der 3. Liga mal wieder gewinnen. Doch in einer Szene blamierte sich ein Dortmunder Spieler bis auf die Knochen.

Borussia Dortmund: Spieler blamiert sich bis auf die Knochen

Die aktuelle Saison in der 3. Liga läuft noch nicht so, wie man es sich beim BVB wahrscheinlich vorgestellt hat. Zuletzt wurden gleich vier Spiele hintereinander verloren. Die U23 der Schwarzgelben befindet sich mitten im Abstiegskampf.

Umso größer war die Erleichterung dafür dann am Samstag. Die Mannschaft von Trainer Christian Preußer konnte endlich wieder ein Spiel gewinnen. Die Reserve von Borussia Dortmund siegte 2:1 beim FSV Zwickau.

Zunächst glich Justin Njinmah (58.) per Elfmeter die frühe Zwickau-Führung (Jansen, 9.) aus. In der 86. Minute konnte Ted Tattermusch das Spiel drehen. Der BVB hatte in der Nachspielzeit sogar die Chance auf das dritte Tor. Doch zur Verwunderung aller TV-Zuschauer und Stadionbesucher ging der Ball nicht rein. Was war passiert?

+++ Borussia Dortmund: Hoffnung geplatzt – BVB rudert zurück +++

BVB: Unfassbarer Fehlschuss bei der U23

Zwickau war bei Rückstand aufgerückt und auch Torhüter Max Sprang war vorne, um noch den Ausgleich erzielen zu können. Die Dortmunder konnten die Kugel klären und dann kontern.


Mehr News zum BVB:

Borussia Dortmund jagt Offensiv-Talent – selbst Barca-Coach Xavi ist beeindruckt

Borussia Dortmund: Kehl spricht über Haller – „Sehr positiv“

Borussia Dortmund verkannte sein Talent – das muss der BVB nun bitter bereuen


Mit vier Spielern sprinteten sie auf das leere Tor der Hausherren zu. Einer von ihnen war Moritz Broschinski, der die Kugel zunächst nicht mal richtig annehmen konnte und dann für den Fehlschuss des Jahres sorgte.

Moritz Broschinski, von der U23 von Borussia Dortmund, sorgte wohl für den Fehlschuss des Jahres. Foto: IMAGO / Kruczynski

Aus knapp 25 Metern zog er auf das leere Gehäuse ab und verfehlte kläglich. In den sozialen Medien können die BVB-Fans es nicht glauben: „Hä. Was macht er da?“, „Das ist einfach nur unglaublich“ und „Wie kann der bitte nicht reingehen?“, heißt es unter anderem. Zu Broschinskis Glück war wenig später dann Abpfiff. Der BVB konnte drei wichtige Punkte holen und verließ zumindest für eine Nacht die Abstiegsplätze.

U23 hat Stadion-Problem

Ein anderes Problem beschäftigt die BVB-U23 aber weiter. Noch immer ist nicht klar, in welchem Stadion künftig die Heimspiele ausgetragen werden sollen. Die Rote Erde wird umgebaut, andere Stadien wie auch der Signal Iduna Park kommen nicht in Frage. Hier mehr dazu.