Borussia Dortmund: DIESES Problem bereitet Rose Kopfzerbrechen – „Nadel im Heuhaufen"

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Beschreibung anzeigen

Bei Borussia Dortmund wird die Verletztenliste von Woche zu Woche länger. Die Misere hört einfach nicht auf.

BVB-Coach Marco Rose macht vor dem Pokal-Duell gegen Ingolstadt einen Erklärungsversuch. Hoffnung auf schnelle Besserung herrscht bei Borussia Dortmund aber nicht.

Borussia Dortmund: Verletzungspech nimmt kein Ende! Rose ratlos

Erling Haaland (Muskelverletzung im Hüftbeuger), Mo Dahoud (Innenbanddehnung), Raphael Guerreiro (Muskelverletzung), Gio Reyna (Muskelverletzung), Nico Schulz (Muskelfaserriss) – diese Liste könnte man beim BVB fast noch endlos weiterführen.

Bei der Suche nach Ursachen wirkt BVB-Coach Marco Rose ein wenig ratlos. Er sieht Borussia Dortmund in allen medizinischen Bereichen top aufgestellt.

„Wir suchen nach Kleinigkeiten, nach Details, wo wir in der Kommunikation nochmal draufpacken können, wo wir im Präventionstraining arbeiten können, aber das ist ein bisschen die Nadel im Heuhaufen“, sagte Rose auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Ingolstadt.

So Phasen gebe es im Fußball immer wieder. Die Verletzungen seien teilweise diffus. Muskelverletzungen, die aus Schlägen entstanden sind und die schwierige Vorbereitung nach der EM im Sommer seien zwei Ansatzpunkte.

------------------------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Zum ersten Mal in der Karriere – Ex-BVB-Star kassiert Höchststrafe!

Borussia Dortmund: Fans in Sorge – Wird DAS das Zünglein an der Waage im Meisterschafts-Kampf?

Borussia Dortmund: Trotz Sieg – DIESE Szene bringt viele BVB-Fans zum Kochen! „Sollte Rot sein“

------------------------------------------

Rose kann keine Fehler erkennen

„Das hat sich bei uns jetzt in eine Richtung entwickelt, die nicht sonderlich angenehm ist. Und deswegen versuchen wir Dinge zu eruieren, anzusprechen, Dinge besser zu machen, aber ich kann jetzt keine wahnsinnig großen Fehler erkennen, die in irgendeiner Abteilung gemacht worden“, erklärt Rose.

+++ Borussia Dortmund droht Fan-Fiasko – dieser BVB-Schritt spricht Bände +++

Er habe großes Vertrauen in die medizinische Abteilung. Nach und nach werden die Spieler zurückkommen und irgendwann sei der Kader wieder vollständig. Bis dahin müsse man in allen Wettbewerben ordentlich punkten. Ein Weiterkommen im Pokal gegen Ingolstadt zählt dazu. (fs)