Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Klopp enthüllt irre Story über Marco Rose – „Wollten ihn aus der Kabine prügeln“

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Jürgen Klopp hat die Länderspielpause genutzt, um sich mal wieder in Deutschland blicken zu lassen. Die Trainer-Legende von Borussia Dortmund besucht seine alte Heimat Mainz – natürlich nicht, ohne mal wieder eine pikante Geschichte auszupacken.

Die Hauptdarsteller diesmal: Ein ehemaliger Stürmer und der aktuelle Trainer von Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund: Jürgen Klopp packt Anekdote über Marco Rose aus

In Dortmund wie in Mainz war Mohamed Zidan bekannt und berüchtigt als der Spaßvogel im Team. Manchmal trieb der Ägypter es auch zu weit – und brachte dabei speziell Neu-BVB-Coach Marco Rose gegen sich auf.

Von 2005 bis 2007 spielten die beiden gemeinsam unter Trainer Jürgen Klopp für den FSV Mainz 05. Und wie „Kloppo“ nun verrät, musste er ab und an die Wogen glätten, wenn Zidan mit seinen Streichen mal wieder über die Stränge geschlagen hatte.

+++ Erling Haaland in Spanien – das steckt hinter der Reise des BVB-Stars +++

Zidan trieb Rose zur Weißglut

„Wir mussten ganze Mannschaftssitzungen machen, wenn Mo bei der Nationalmannschaft war, um einfach klar zu machen, dass der Junge für uns die Tore schießt“, verrät Klopp in einem Interview mit Mainz 05.

———————————-

Mehr aktuelle BVB-News:

———————————-

Manche Mitspieler hatte Zidan zur Weißglut getrieben. Ein beliebter Zidan-Streich: Er wartete, bis sich die frischgeduschten Kollegen wieder angezogen hatten, um ihnen dann eine Ladung Shampoo über den Kopf zu kippen.

„Einige wollten ihn aus der Kabine prügeln“

„Das hatte dazu geführt, dass einige ihn wirklich aus der Kabine prügeln wollten“, verrät der Liverpool-Trainer und nennt dabei ganz explizit einen „Herrn Rose“. „Da musste ich die ganze Mannschaft beruhigen. Hat aber geklappt.“

Ist Rose als Trainer von Borussia Dortmund heute schwerer aus der Fassung zu bringen? Eine Szene nur wenige Tage nach seinem Amtsantritt beim BVB legt das nicht gerade nahe. Hier die Details >>