Dortmund

Borussia Dortmund verlängert mit Fanliebling – doch es gibt eine schlechte Nachricht

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Diese Nachricht dürfte die Fans von Borussia Dortmund auf den ersten Blick Freude bereiten: Einem Medienbericht zufolge haben die Verantwortlichen den Vertrag von Marcel Schmelzer doch noch um ein weiteres Jahr verlängert.

Sportlich spielt der Fanliebling und jahrelange Kapitän allerdings keine Rolle mehr. Daran wird auch sein neuer Kontrakt bei Borussia Dortmund voraussichtlich nichts ändern. Die Verlängerung hat andere Gründe.

Borussia Dortmund: Schmelzer verlängert seinen Vertrag

Seit über einem Jahr stand Schmelzer nicht mehr auf dem Fußballplatz. Sein letzter Profieinsatz datiert vom 17. Juni 2020, als er mit dem BVB zu Hause gegen Mainz 05 verlor. Seitdem fehlt der Linksverteidiger mit einer Knieverletzung. Anschließend unterzog er sich einer Operation, seitdem befindet er sich in der Reha.

Diese dauert allerdings länger als gedacht. Obwohl sein Vertrag ursprünglich Ende Juni auslief, hatten sich Spieler und Verein bereits darauf geeinigt, dass Schmelzer seine Reha auch danach beim BVB fortsetzen darf.

Offenbar hat man sich allerdings genau deshalb nun doch auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Nach Informationen der „Ruhr Nachrichten“ hat Schmelzer einen neuen Vertrag bis 2022 unterschrieben.

+++ Borussia Dortmund: Wirbel um Ex-BVB-Star Christian Pulisic! Fans fassungslos – „Was ist los mit dir?!“ +++

Die Verlängerung habe dem Bericht zufolge allerdings rein versicherungstechnische Gründe. Die Statuten der DFL sehen vor, dass man den Vertrag für eine komplette Saison verlängern müsse, damit beide Seiten gegen erneute gesundheitliche Rückschläge abgesichert sind.

Borussia Dortmund: Ex-Kapitän will weiterspielen

Sportlich wird Schmelzer laut der „Ruhr Nachrichten“ dagegen keine Option mehr sein. Denkbar ist auch, dass der Vertrag aufgelöst wird, sobald der 33-Jährige seine Reha überstanden hat. Anders als Lukasz Piszczek war Schmelzer am Ende der letzten Saison auch nicht offiziell verabschiedet worden.

-----------------------------

Weitere Nachrichten zu Borussia Dortmund:

-------------------------------

Auch das wird Borussia Dortmund dann vermutlich mit Zuschauern, aber ohne weiteren Einsatz, nachholen. Schmelzer spielt seit 2005 bei Borussia Dortmund und absolvierte rund 367 Pflichtspiele für den Klub.

Borussia Dortmund: Platzt bei IHM der Knoten?

Unter Marco Rose dürfen sich einige Spieler des BVB von neuem beweisen. Platzt bei ihm endlich der Knoten >>> (mh)