Borussia Dortmund: Zwangspause für BVB-Star ohne Folgen

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Bei Borussia Dortmund ist die Verletztenliste lang. Zehn Profis fehlen aktuell. Darunter Topstars wie Goalgetter Erling Haaland. Insbesondere die Defensivabteilung von Borussia Dortmund ist geschwächt.

Da traf es sich ganz gut, dass BVB-Star Manuel Akanji in der Schweizer Nationalmannschaft gesperrt fehlte. Zum Glück für den Spieler blieb die Sperre ohne Folgen.

Borussia Dortmund: Liste ist lang – Abwehr besonders betroffen

Die Abwehr des BVB wurde immer wieder als die Schwachstelle ausgemacht. Bereits 17 Gegentreffer in 11 Bundesligaspielen musste die Borussia hinnehmen. Ein Möglicher Grund: Die Abwehr musste regelmäßig neu zusammengewürfelt werden. Immer wieder fielen Spieler verletzt aus. Aktuell fehlen Mateu Morey (Kreuzbandriss), Nico Schulz (Muskelfaserriss) und Marius Wolf (Oberschenkelverletzung).

Dan-Axel Zagadou kehrt zwar nach seiner Knie-Operation zurück, braucht aber noch Spielpraxis. Gleiches gilt für BVB-Neuzugang Soumaila Coulibaly.

Akanji der Dauerbrenner in Dortmunds Abwehr

Somit bleiben Trainer Marco Rose nur noch die gelernten Innenverteidiger Mats Hummels, Manuel Akanji und Leihgabe Marin Pongracic. Doch gerade Hummels ist immer wieder ein Wackelkandidat. Schon lange plagt sich der deutsche Nationalspieler mit Patellasehnenproblemen herum. Die Alternativversion Emre Can aus dem Mittelfeld in die Abwehr zuziehen bricht ebenfalls weg. Auch Can ist verletzt. Er muss mit einer Muskelverletzung pausieren. Akanji dagegen hat sich als Dauerbrenner der BVB-Defensive herauskristallisiert.

Der Schweizer hat in der laufenden Saison noch kein Spiel verpasst. Zudem ist er regelmäßig mit der Nationalmannschaft unterwegs. Das sorgt für zusätzliche Belastung. So auch in der aktuellen Länderspielpause. Beim 1:1 der Schweiz gegen Italien stand Akanji auf dem Platz. In der 81. Minute kassierte der 26-Jährige für ein Handspiel die Gelbe Karte.

----------------------------------------

Mehr News zum BVB:

Bastelt Borussia Dortmund an einem Winter-Hammer? ER könnte nun doch noch kommen

Borussia Dortmund: Nächster wichtiger Schritt! ER könnte schon bald ein wichtiger BVB-Faktor werden

Erling Haaland: BVB versucht alles, um ihn zu halten – kann der Stürmer DAMIT gelockt werden?

----------------------------------------

Zwangspause für Akanji – BVB dürfte es freuen

Bitter für Akanji, gut für den BVB. Im Gruppenfinale gegen Bulgarien fehlte er wegen einer Sperre. In Dortmund dürfte die Enttäuschung weniger groß sein. Denn durch seine Sperre wird Akanji früher von der Nationalmannschaft abreisen und sich eine Pause gönnen.

Erleichtert wird Akanji wohl am Montagabend verfolgt haben, wie seine Schweizer Kollegen mit einem 4:0 gegen Bulgarien die direkte Qualifikation zur Weltmeisterschaft klar gemacht haben.

>>> Borussia Dortmund: Kann Rose endlich aufatmen? DIESE Nachrichten dürften dem BVB gefallen

BVB-Star erlebt nächste Enttäuschung

Für einen BVB-Kicker will es einfach nicht laufen. Auch die Länderspielreise sollte keine Besserung bringen. Hier alle Infos! (fp)