Borussia Dortmund: Teures Missverständnis vor Wechsel – daran hängt der Deal

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat im Jahr 2020 eine Mannschaft, die in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann. Eines der Wunderkinder ist der norwegische Shootingstar Erling Haaland. Der erst 20-jährige Stürmer wechselte im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB. Heute soll er um die 80 Millionen Euro wert sein.

Beschreibung anzeigen

Als vielversprechendes Talent holte der BVB Leonardo Balerdi einst, doch er konnte bei Borussia Dortmund nie überzeugen.

Jetzt könnte das teure Missverständnis von Borussia Dortmund im Sommer endgültig enden.

Borussia Dortmund: Balerdi vor endgültigem Abschied

Stolze 15,5 Millionen Euro bezahlte Borussia Dortmund an Boca Juniors für das argentinische Talent Leonardo Balerdi. Die große Bürde der Ablösesumme konnte der Innenverteidiger allerdings nicht zurückzahlen.

Nach nur acht Einsätzen für die Profis von Borussia Dortmund flüchtete Leonardo Balerdi im vergangenen Sommer per Leihe nach Frankreich zu Olympique Marseille.

Zum Ende der Saison war Balerdi dort gesetzt, kommt in dieser Spielzeit auf insgesamt 25 Einsätze. Marseille würde ihn gerne behalten und auch Balerdi sagte kürzlich: „Ich würde gerne hier weitermachen.“

Medienberichten zufolge besitzt Olympique Marseille eine Kaufoption in Höhe von 14 Millionen Euro. Den Franzosen soll das aber noch zu viel sein. Sie wollen Balerdi nicht für diesen Preis.

------------------------

Mehr zum BVB:

Borussia Dortmund: Er war beim BVB schon abgeschrieben – jetzt winkt eine Verlängerung

Erling Haaland erhält große Auszeichnung, doch viele Fans gehen auf die Barrikaden – „So ein Witz“

BVB: Neuer Keeper im Anflug – flüchtet Bürki hierhin?

------------------------

Zähe Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und Olympique Marseille

Laut der Zeitung „La Provence“ befinden sich die Parteien nun in zähen Verhandlungen. Borussia Dortmund will den Verlust selbstverständlich so gering wie möglich halten.

+++ Erling Haaland: BVB-Fans in Sorge – machen SIE jetzt ernst? +++

Dortmund darf die Summe wohl ohnehin nicht komplett behalten. Sie müssen Medienberichten zufolge noch zehn Prozent der Ablöse an Boca Juniors abdrücken. Dort hatte Leonardo Balerdi vor seinem Wechsel zum BVB gespielt.

Borussia Dortmund: Was ist mit Jadon Sancho?

Eine weitere Frage die den BVB beschäftigt ist die nach der Zukunft von Jadon Sancho. Alles zum aktuellen Stand der Verhandlungen findest du hier >>>

Aufgrund eines Videos kochen bei Borussia Dortmund die Spekulationen über einen möglichen Neuzugang hoch. Hier mehr dazu! (fs)