Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Besondere Ehre für Brandt – das gab’s diese Saison noch nicht

BVB-Star Julian Brandt wurde nun für seine zuletzt grandiosen Leistungen bei Borussia Dortmund belohnt.

© IMAGO / Moritz Müller

Adeyemi, Brand, Wirtz, Gräwe, Moukoko: Die Preisträger der Fritz-Walter-Medaille

Die Besten ihres Jahrgangs: Karim Adeyemi, Jule Brand, Florian Wirtz und Lisanne Gräwe werden mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet. Weil die Wahl im letzten Jahr aufgrund von Corona ausgefallen ist, erhalten der BVB-Stürmer Adeyemi und die deutsche EM-Entdeckung Brand vom VfL Wolfsburg rückwirkend die Auszeichnung, Wirtz und Gräwe von Bayer Leverkusen sind die besten Spieler im Jahrgang 2003. Seit diesem Jahr werden in den jeweiligen U17- und U19-Jahrgängen für Junioren und Juniorinnen gleiche Prämien für die Medaillen ausgeschüttet. Die nachträgliche U17-Goldmedaille erhalten BVB-Youngster Youssoufa Moukoko und Clara Fröhlich (Bayer Leverkusen), in diesem Jahr werden Nelson Weiper (FSV Mainz 05) und Jella Veit (Eintracht Frankfurt) als beste Spieler im Jahrgang 2005 ausgezeichnet.

In den vergangenen Monaten hat bei Borussia Dortmund wohl kaum ein Spieler eine solche Leistungssteigerung hingelegt wie Julian Brandt. Der von vielen bereits abgeschriebene Transfer-Flop entwickelte sich in diesem Jahr zu einem der wichtigsten Spieler des BVB.

Aufgrund seiner erneuten Leistungssteigerung seit dem Jahreswechsel wurde der Star von Borussia Dortmund nun besonders gewürdigt.

Borussia Dortmund: Brandt ist „Spieler des Monats“

Drei Spiele hat Julian Brandt im Januar für den BVB in der Bundesliga bestritten. Die Bilanz: Zwei Vorlagen und viele weitere gute Aktionen. Diese haben dem 26-Jährigen nun den Titel als „Spieler des Monats“ im Januar in der Bundesliga eingebracht. Die Trophäe wird in Zusammenarbeit der Deutschen-Fußball-Liga (DFL) und EA Sports vergeben.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

In einem Fan-Voting setzte sich der Offensivspieler gegen Teamkollege Nico Schlotterbeck sowie Andre Silva (RB Leipzig), Niclas Füllkrug (Werder Bremen), Danilho Doekhi und Christopher Trimmel von Union Berlin durch. Es ist das erste Mal, dass in dieser Saison ein Borusse den Award in den Händen hält.

Holt Brandt den Titel nochmal nach Dortmund?

Auch im Februar wird wieder der Titel für den besten Spieler des Monats vergeben werden. Auch dann dürfte sich Brandt gute Chancen ausrechnen, wieder im Voting für die Fans mit dabei zu sein. In den bisherigen drei Spielen im Februar konnte der Nationalspieler bereits drei Tore erzielen. Sollte Brandt auch gegen die TSG Hoffenheim (25. Februar) eine gute Leistung abrufen, die er im besten Fall mit einer Torbeteiligung krönt, könnte er sogar gute Chancen haben, den Titel ein zweites Mal in diesem Jahr nach Dortmund zu holen.


Mehr News:


In den vergangenen Jahren konnten sich mit Marco Reus, Jadon Sancho und Erling Haaland bereits drei Dortmunder die begehrte Trophäe sichern. Für Julian Brandt ist es derweil die zweite Auszeichnung zum Spieler des Monats in seiner Karriere. Im Februar 2019 konnte sich der Offensivspieler die Trophäe zum ersten Mal sichern. Damals noch im Trikot von Bayer Leverkusen.