Borussia Dortmund: Rückkehr zum BVB? Ex-Star macht Andeutung

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Am Samstag trifft Borussia Dortmund auf Borussia Mönchengladbach. Ein brisantes Duell, schließlich treffen einige der Protagonisten auf ihre alten Vereine.

Während bei Borussia Dortmund Trainer Marco Rose, Kapitän Marco Reus, Mahmoud Dahoud und Thorgan Hazard eine Gladbacher Vergangenheit haben, spielen bei den Fohlen mit Matthias Ginter und Jonas Hofmann zwei Ex-BVB-Kicker. Einer der beiden spricht vor dem Duell über eine dauerhafte Rückkehr ins Ruhrgebiet.

Hofmann spricht über mögliche Dortmund-Rückkehr

Von 2011 bis 2016 spielte Hofmann für den BVB. Bei den Schwarzgelben feierte er sein Profidebüt, konnte sich allerdings nicht nachhaltig durchsetzen. Nach einer Leihe zum FSV Mainz 05 landete er schließlich bei Borussia Mönchengladbach. Bei den Fohlen gehört er seither zum Stammpersonal und wurde sogar zum Nationalspieler.

Auf die Frage, ob der BVB für ihn selbst noch mal eine Herausforderung sein könnte, antwortet Hofmann zurückhaltend, ausschließen tut er es aber nicht. „Der BVB ist ein großer Verein und man muss schon neidlos anerkennen, dass Dortmund seit Jahren in der Champions League dabei ist“, so der 29-Jährige zur „Bild“.

„Grundsätzlich sollte man ja nie etwas ausschließen“, fährt er fort. „Denn man weiß nie, was die Zukunft für einen bereithält.“

Borussia Dortmund: Hofmann bricht eine Lanze für Rose

Im Topspiel des sechsten Spieltages geht es für die Gladbacher gegen die Schwarzgelben darum, den Fehlstart zu korrigieren. Mit nur vier Punkten liegen Hofmann und seine Mitspieler nur auf dem 16. Platz.

+++ Sky-Hammer! Pay-TV-Riese und BVB machen jetzt gemeinsame Sache +++

Für zusätzliche Brisanz sorgt vor allem die Personalie Marco Rose. Viele Gladbach-Fans sind auf den 45-Jährigen gar nicht gut zu sprechen, weil sie sich nach seinem Dortmund-Wechsel belogen fühlen. Hofmann wirbt dennoch für Verständnis.

-------------------------------------

Weitere Nachrichten zu Borussia Dortmund:

BVB-Star Mats Hummels macht Liebeserklärung: „Ohne irgendeinen Zweifel“

Borussia Dortmund: Nanu? Bayern-Star zeigt sich plötzlich in BVB-Farben

Borussia Dortmund: Armin Laschet gratuliert dem BVB – Reaktion des Vereins verärgert Fans

--------------------------------------

„Ich finde, Marco Rose hat keine Pfiffe verdient“, erklärt er in einem Interview mit der „Bild“. Rose sei „ein super Mensch“ und hätte Vereinsgeschichte mit den Fohlen geschrieben. Rose selbst äußerte sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel zum bevorstehenden Pfeifkonzert der Fans. Was er zusagen hatte, liest du hier >>> (mh)