Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Kuriose Szene bewahrt BVB vor Fehlstart – Terzic muss sich entschuldigen

Sieg trotz mauer Leistung bei Borussia Dortmund. Auch wegen einer kuriosen Szene nach der sich Terzic bei seinem Spieler entschuldigen musste.

Edin Terzic wollte Donyell Malen bei Borussia Dortmund eigentlich runter nehmen.
u00a9 IMAGO/Team 2/ Jan Huebner

Borussia Dortmund: 5 Spieler, die viel zu früh verkauft wurden

Die Verantwortlichen beim BVB schaffen es immer wieder junge talentierte Spieler an Land zu ziehen. Doch manchmal traute Borussia Dortmund auch seiner eigenen Spürnase nicht. Hier sind fünf Talente, die der BVB zu früh ziehen ließ – und es heute bitter bereut.

Es war der Moment, als das Westfalenstadion explodierte. Beinahe 90 Minuten hatte sich Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln gequält und mit Glück kein Gegentor kassiert. Dann schlug die große Stunde von Donyell Malen.

++ BVB ringt Köln nieder – doch DAS schockiert die Fans zutiefst ++

Nach einer Ecke bugsierte er den Ball im Fallen über die Linie. Das 1:0 zum Start und drei Punkte waren gesichert. Besonders kurios dabei: Eigentlich sollte Donyell Malen zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr auf dem Platz stehen.

Borussia Dortmund: Malen-Auswechslung verhindert

Es lief die 83. Minute, als sich die Dortmunder Bank auf einen weiteren Wechsel vorbereitete. Terzic wollte auf den ideenlosen und behäbigen Auftritt seiner Mannschaft reagieren, in dem er Jamie Bynoe-Gittens bringen wollte. Der junge Engländer, gerade erst fit geworden, sollte für Malen kommen.

++ Streit um pikantes Banner – Ordner müssen eingreifen ++

Der Niederländer eilte bereits zur Seitenlinie, als Terzic ihn stoppte. Zeitgleich hatten beide Außenverteidiger von Borussia Dortmund signalisiert, dass es für sie nicht mehr geht. Terzic schickte Bynoe-Gittens also zurück auf die Sitzplätze, stattdessen kamen Marius Wolf und Thorgan Hazard.

Entschuldigung bei Bynoe-Gittens

Eine glückliche Fügung, wie sich fünf Minuten später herausstellte. Malen traf nach einer Ecke im Fallen unhaltbar ins Kölner Tor. Der Jubel im Stadion war groß. Dennoch galten Terzic‘ Gedanken Bynoe-Gittens.

Schon nach dem verhinderten Wechsel eilte er zu ihm auf die Bank und entschuldigte sich. Nach Abpfiff nahm er den 19-Jährigen nochmals in den Arm. Sein Comeback auf dem Feld, das ist klar, dürfte relativ schnell anstehen.

Borussia Dortmund feiert knappen Sieg

Am Ende war man beim Vizemeister einfach froh, nach der vergeigten Meisterschaft nicht gleich mit einem Rückschlag in die Saison zu starten. Um langfristig oben anzugreifen, bedarf es allerdings einer deutlichen Steigerung.


Weitere Neuigkeiten kannst du hier lesen:


In der kommenden Woche spielt Borussia Dortmund beim VfL Bochum, der zum Auftakt von Stuttgart eine 0:5-Packung kassierte. Aber aus der Vergangenheit weiß der BVB: Auch in Bochum ist es nicht einfach, wenn man keine Ideen hat.