Borussia Dortmund: Fans besorgt! Schnappt sich Real Madrid gleich zwei BVB-Stars?

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Dass Erling Haaland von Borussia Dortmund bei so ziemlich jedem europäischen Top-Klub auf der Wunschliste steht, ist kein Geheimnis. Darunter auch Real Madrid.

Doch der spanische Erstligist soll noch einen weiteren Star von Borussia Dortmund auf dem Schirm haben. Müssen sich die BVB-Fans jetzt Sorgen machen?

Borussia Dortmund: Real Madrid auch interessiert an Reyna

Nachdem der FC Chelsea es über Wochen versucht hat, an Erling Haaland ranzukommen und sogar 175 Millionen für den norwegischen Superstar geboten hat, scheint mittlerweile klar zu sein, dass Haaland beim BVB bleibt.

Daran wird wohl auch Real Madrid nichts ändern können – zumindest in dieser Saison nicht. Laut einer Vertragsklausel darf der Stürmer im nächsten Jahr für unter 100 Millionen gehen.

Wie das spanische Portal „Don Balon“ berichtet, sollen die Königlichen aber bereits auch ein Auge auf Giovanni Reyna geworfen haben – und das nicht erst seit gestern.

Angeblich habe der Klub bereits vor einigen Jahren zu dem Youngster Kontakt aufgenommen. Doch der damals 16-Jährige habe sich für die Bundesliga entschieden. Laut dem Bericht wolle Madrid nun einen neuen Versuch starten.

--------------------

Weitere BVB-Themen:

Borussia Dortmund: „Sancho“ bleibt Dortmund erhalten – der Zoo macht's möglich

Bei Borussia Dortmund untergegangen: Ex-BVB-Juwel versucht jetzt HIER sein Glück

Wirbel um Erling Haaland: BVB-Star spricht jetzt Klartext – „Habe gefühlt, dass ich es machen muss“

--------------------

Müssen die Fans nun um ihren nächsten Star bangen?

Reyna erhält Nummer 7 von Jadon Sancho

Erst kürzlich bekam der Youngster die Ehre verliehen, die Rückennummer 7 zu tragen. Damit tritt er in die Fußstapfen von Superstar Jadon Sancho, dessen eigener Wunsch es war.

„Er hat bereits in der vergangenen Saison ab und an mit mir darüber gesprochen. Er meinte, wenn er den Verein verlasse sollte, dann solle ich seine Nummer tragen“, verriet Gio Reyna im Interview mit dem „kicker“.

Der BVB macht derzeit keine Anstalten, den 18-Jährigen loswerden zu wollen. Warum auch? Immerhin hofft man bei den Schwarzgelben, ebenso einen Volltreffer wie mit Jadon Sancho zu landen, der zum Ausnahmespieler heranreifte.

Sollte Madrid nicht ein unschlagbares Angebot auf den Tisch hauen, dann scheint eine vorzeitige Vertragsauflösung für äußerst unrealistisch. Bis 2025 läuft der Vertrag beim BVB noch.

Borussia Dortmund droht Abgang zum Schnäppchenpreis

Bis zum Ende des Transferfensters ist es nicht mehr lang. Gibt der BVB bis dahin noch einen Spieler ab? ER könnte den BVB jetzt verlassen! (cg)